Lifestyle

Mit einem Haps sind die im Mund: Noch ein Glitzer-Silvester-Rezept

Von Antje am Freitag, 19. Dezember 2014 um 16:00 Uhr
Zum Jahresende geht nochmal ein kleiner Gruß an die Zuckerbäcker dieser Welt. Mit wie viel Liebe zum Detail sie immer wieder filigrane Köstlichkeiten zaubern - der Waaaahnsinn! Die Bloggerin Eva Kreutz (Von Eva CologneCakeCouture) ist so eine. Für die aktuelle GRAZIA (Heft 52/14) hat sie außerdem ein grandioses Silvestershooting auf die Beine gestellt. Und uns in einer Pause das Rezept ihrer Lieblings-Glitter-Cake-Pops verraten - liebsten Dank dafür!

Glitter-Cake-Pops à la Eva

(http://vonevacologne.wordpress.com/)

Zutaten für 24 Stück:

Saftiger Brownie Kuchen  // selbstgebacken oder fertig (z.B. von Dr. Oetker)

24 Cake-Pop-Stiele

1 x dunkle Kuvertüre

3 x weiße Kuvertüre

Essbarer Glitzer in Gold von Rainbow Dust (z.B. über www.Torten-Kram.de)

 

Zubereitung:

1. Ausgekühlten Kuchen mit den Händen zerbröseln – dunkle Kuvertüre schmelzen und mit Teig zu einer formbaren Schokomasse vermischen. Diese zu kleinen Tischtennisball großen Kugeln formen. Kühl stellen.

2. Zwischenzeitlich einen Block weiße Kuvertüre im Wasserbad zum Schmelzen bringen. Cakepop-Stiel mit der Spitze in flüssige Schokolade eintauchen und vorsichtig in den gekühlten Cakeball stecken. Mit allen Kuchenbällchen wiederholen und gesamte Ladung für ca 1,5 Std ins Eisfach legen. Die restliche weiße Kuvertüre schmelzen, Cake-Pops einzeln aus dem Gefrierschrank nehmen und durch die Schokolade ziehen. Wichtig: überflüssige Schokolade abtropfen lassen, in dem der Stiel vorsichtig hin und her gerüttelt wird.

3. Abgetropften, aber noch leicht feuchten Cake-Pop mit essbarem Glitzer bestäuben und zum Trocknen in ein Glas stellen. Anschließend verschenken oder selbst verputzen.

 

Die Cake-Pops eignen sich ideal als Countdown-Verkürzer, also am besten bei der Silvesterparty um circa halb Zwölf auf den Tisch stellen.

 

Themen
Silvester-Rezepte,
einfach,
Silvester Party,