Lifestyle

Nachhaltige Geschenke: Damit sich auch die Umwelt freut

Von GRAZIA am Freitag, 21. Mai 2021 um 11:33 Uhr

Nachhaltige Geschenke sind absolut im Trend. Denn Klimaschutz ist nicht nur notwendig, sondern auch richtig angesagt. Der Wochenendtrip zum Shoppen nach Barcelona hat zwar als Geschenk immer noch seinen Reiz. Freude macht aber zunehmend, was wirklich nachhaltig ist und die Zukunft unseres Planeten schützt. Verschenke doch zum Beispiel beim nächsten Weihnachtsfest Kakaoprodukte aus ökologischem Anbau. Oder biologische Kosmetika wie Seifen, Duschgele oder Cremes. Die Natur hält unfassbar viele wertvolle Inhaltsstoffe bereit. Und wer denkt, edler Schmuck käme immer nur aus Edelmetallmienen mit üblen Arbeitsbedingungen, irrt definitiv. Auch Ohrringe, Armbanduhr und Ring können gewissermaßen "fair trade" sein. Sorge mit nachhaltigen Geschenken für strahlende Augen. Nicht nur beim Beschenkten, sondern auch bei unserer Umwelt.

Klima- bzw. Umweltschutz bedeutet auf keinen Fall, dass du auf alles verzichten musst. Im Gegenteil: Schon kleine Veränderungen im Alltag erzielen eine große Wirkung. Vor allem, wenn alle mitmachen. Zum Beispiel in der nächsten Advents- und Weihnachtszeit. Ohne Schokolade ist diese Zeit undenkbar. Und man sollte sich Weihnachten auch nicht das Herz schwer machen. Einmal daran zu denken, dass fair gehandelter Kakao nur acht Prozent des deutschen Marktes ausmacht, schadet aber nicht. Die Fair Trade Schokolade wäre doch z. B. ein ideales Geschenk für echt Leckermäuler, natürlich nicht nur an Weihnachten.

Nachhaltiger Schmuck? Gibt es das überhaupt? Die klare Antwort lautet ja! 

Schmuck gilt als Inbegriff des Luxus, wenngleich ihn fast jeder am Handgelenk oder Hals trägt. Leider werden aber gerade Edelmetalle unter teils menschenunwürdigen Bedingungen gefördert. Fair gehandelter Schmuck ist daher ein umso tolleres Geschenk für Menschen, die Umweltbewusstsein und mondänen Luxus unter einen Hut bekommen möchten. Und nein, dieser Schmuck besteht deswegen keineswegs nur aus Holz oder wertlosem Stein. Tatsächlich gibt es ökologisch geschürftes Gold. Wie das möglich ist? Die Minenarbeiter werden fair bezahlt, vor gesundheitlichen Schäden geschützt und das begehrte Metall wird ohne den Einsatz giftiger Chemikalien gewonnen. Besonders elegant sind aber auch Brosche und Armband aus recyceltem Materialien. Und für wen Schmuck nicht gleichbedeutend mit Edelmetall ist, der freut sich sicherlich, wenn du ihm einen einzigartigen, vielleicht sogar individuell gefertigten Ohrring aus nachwachsendem Kork oder Holz überreichst. 

Ökologisch hergestellte Kosmetika sind der absolute Renner 

Nachhaltigkeit schon morgens vor dem Spiegel oder beim abendlichen Entspannungsbad? Kein Problem, denn die Natur ist nicht nur eine riesige Apotheke, sondern auch ein gigantischer Kosmetikladen. Verschenke doch einfach Beauty-Ideen und schütze die Umwelt. Zum Beispiel mit:

  • Seife aus Bienenwachs
  • Natur-Ölen, z. B. zur Hautpflege oder zum Abschminken 
  • Rasierer mit Griff aus Olivenholz 
  • Salbei Deo 

Das Tolle daran: Die Hersteller verwenden zumeist auch Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen, z. B. Zuckerrohr. Und auch die Modebranche denkt in vielerlei Hinsicht um. Viele Hersteller setzen nicht nur auf eine faire Herstellung der Kleidung, sondern verzichten bewusst auf den Einsatz giftiger Farbstoffe. Wenn du Nachhaltigkeit verschenken möchten, gibt es natürlich noch eine ganze Menge weiterer Ideen. Tierfreunde freuen sich z. B. über eine Tierpatenschaft. Das freut dann gleich drei: Dich, der seinen Lieben eine Freude macht. Den Beschenkten, der sich auf seine neue Aufgabe freut. Und natürlich das tierische "Patenkind". Nachhaltige Geschenke: Es scheint, dass die Auswahl nie größer war. 

Quellenangaben

Themen