Lifestyle

Paare, die diese ekligen Dinge tun, sind glücklicher – laut Studie

Von Jenny am Montag, 16. September 2019 um 15:53 Uhr

Lebt man in einer innigen, liebevollen Beziehung, dann macht man mit seinem Partner Dinge, die man mit niemand anderen machen oder teilen würde. Welche von ihnen ziemlich widerlich sind, laut einer Studie die Beziehung aber nur noch glücklicher machen, haben wir für euch herausgefunden...

Wer in einer längeren Beziehung ist oder schon einmal war, der weiß, dass man in dieser eine Intimität entwickelt, aufgrund der man Dinge, die man normalweise niemals bei seinen Mitmenschen tun würde, nicht mehr eklig findet. Einen fiesen Pickel auszudrücken oder ihm die Rückenhaare zu entfernen sind schon längst zur Routine geworden? Wer jetzt extrem angewidert ist und wen es beim Gedanken an ein solches Vorhaben schüttelt, der sollte sich Gedanken darüber machen, wie glücklich seine Beziehung tatsächlich ist, denn wie eine amerikanische Studie bestätigt, sind es genau diese ekligen Dinge, die die Harmonie und das Glück von zwei Liebenden ausmachen...

Diese ekligen Dinge machen eine glückliche Partnerschaft aus

Die Wissenschaftler der University of Ohio State sind es, die mithilfe ihrer Studie "Couple Intimacy and Relationship Satisfaction" herausfanden, dass es ziemlich widerliche Dinge sind, die eine Partnerschaft stärken und sogar dazu beitragen können, dass wir mit unserem Liebsten umso glücklicher sind. Dafür untersuchten die Forscher rund 92 Paare, wobei rund 46 dieser angaben, ein besonders glückliches Verhältnis zu ihrem Partner zu pflegen. Außerdem ließ sich innerhalb der Studie ermitteln, dass dieses Glück insbesondere an einem hohen Maß von Intimität und privaten Momente festgemacht wird, die man miteinander teilt. Demnach sind es auch Dinge, die wir normalerweise als eklig wahrnehmen, wie das Entfernen eines sprießenden Pickels oder der Körperbehaarung, die man mit niemandem als dem Liebsten teilt und die einen als Paar extrem zusammenschweißen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von bá 🐚 (@barbarabrigido) am

Wir müssen zugeben, uns irritieren die Ergebnisse der Forschung schon ein wenig, und das gerade in Hinblick auf bestimmte Angewohnheiten, die wir unserem Partner normalerweise besser verschweigen, um lange genug verführerisch auf ihn zu wirken. Allerdings ist es umso schöner zu wissen, dass in einer liebevollen Beziehung Offenheit und Intimität die höchsten Güter sind, die für ein lang anhaltendes Glück sorgen. Dennoch steht fest: Ob man die Rückenhaare des Partners entfernen möchte oder sich dazu berufen fühlt, seine persönliche Kosmetikerin zu sein, muss jeder für sich selbst wissen – ganz egal, was eine universitäre Studie behauptet oder nicht.

Hier findet ihr weitere Lifestyle-News:

Studie belegt: Das macht eine glückliche Ehe wirklich aus

5 Dinge, die ihr vor eurem Partner besser geheim halten solltet

Themen