Lifestyle

Papaya: Das passiert mit deinem Körper, wenn du anfängst die exotische Frucht zu essen

Von Marvena.Ratsch am Dienstag, 5. Mai 2020 um 15:41 Uhr

Die Papaya zählt zu den exotischen Früchten in der Obstabteilung und bei vielen steht sie nur selten auf dem Speiseplan. Doch was passiert, wenn du das änderst und anfängst regelmäßig eine Portion der Melonensorte zu naschen? Wir verraten es dir.

Hast du schon einmal eine Papaya probiert? Nein? Da bist du wahrscheinlich nicht die einzige Person, schließlich gehört die Papaya zu den exotischen Obstsorten und steht nur selten bis gar nicht auf dem Speiseplan. Allerdings entgeht dir da eine ganze Menge, denn die Frucht, die zu den Melonengewächsen gehört, schmeckt reif herrlich süß und ist erfrischend saftig. Den Geschmack des Fruchtfleischs kannst du auch mit einer Kombination aus Aprikose und Honigmelone vergleichen – also der ideale Begleiter in einem köstlichen Obstsalat oder als fruchtiges Topping für die Haferflocken am Morgen. Doch nicht nur in kulinarischer Hinsicht ist die Melonensorte eine Bereicherung in der Küche, auch aus gesundheitlicher Sicht bringt der Verzehr von Papayas eine Menge Vorteile mit sich. Wenn du nun anfängst, regelmäßig die Frucht in deine Ernährung zu integrieren, kannst du dich darauf gefasst machen, dass folgende Dinge mit deinem Körper passieren.👀

1. Verdauung und Fettverbrennung arbeiten besser

Die Papaya ist bekannt für ihren hohen Gehalt an Enzymen und vor allem Papain – ein Wirkstoff, der in der Lage ist, Eiweiße zu spalten – ist ein wahrer Motor für die Verdauung. Ballaststoffe verstärken diese positive Wirkung zusätzlich und erlösen dich von nervigen Alltagsproblemen wie einem Blähbauch oder Blähungen. Gleichzeitig sorgen der Pflanzenfarbstoff Lycopin, die Vitamine C und E sowie Folsäure in der Kombination dafür, dass Fettzellen an Bauch, Hüften und Po einfacher zu Schmelzen beginnen. Bei gerade mal 32 Kalorien pro 100 Gramm kannst du zudem beherzt zugreifen.


©Istock

2. Das Immunsystem wird gestärkt

In der aktuellen Situation ist die Stärkung des Immunsystems so wichtig wie noch nie. Um dem Coronavirus strotzen zu können, sollten die Abwehrkräfte des Körpers auf Hochtouren arbeiten und wenn du von nun an regelmäßig Papaya in deinen Speiseplan integrierst, dann ist das kein Problem mehr. Große Mengen an Vitamin C sowie Eisen, Zink, Kalium, Calcium, Magnesium, B-Vitaminen und Antioxidantien machen die sogenannte Baummelone zu einem absoluten Immun-Booster, der zudem auch noch köstlich schmeckt.

3. Du wirst mit einem jugendlichen Teint belohnt

Doch das Lycopin in Papayas ist nicht nur ein toller Helfer im Kampf gegen überschüssige Pfunde, auch an deinem Hautbild wirst du sehr schnell merken, dass es sich dank dieses Pflanzenstoffs zum Positiven verändert. Lycopin kannst du dir als internen UV-Schutz vorstellen, der den Teint vor den schädlichen Sonnenstrahlen bewahrt. Ungeschützt würden die UV-Strahlen nämlich dafür sorgen, dass freie Radikale in den Zellen freigesetzt werden und die Haut schneller altert. In Kombination mit ihren Antioxidantien und Vitamin E ist die Papaya eine richtige Anti-Aging-Frucht.😍


©Istock

4. Das Risiko von chronischen Erkrankungen sinkt

Chronische Krankheiten wie Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System, Rheuma oder Arthrose, Diabetes oder Atemwegserkrankungen sind nicht immer nur genetisch bedingt, auch ein ungesunder Lebensstil kann zu lästigen Leiden führen. Wenn du jetzt allerdings anfängst und regelmäßig Papaya isst, dann kannst du das Risiko zumindest ein wenig senken, vor allem in Kombination mit einem gesunden Speiseplan und ausreichend Bewegung. Dies liegt vor allem an den Antioxidantien, die Entzündungen im Körper – ein Nährboden für chronische Krankheiten – effektiv lindern.

5. Stress wird reduziert

Ein stressiger Alltag kann nicht nur aufs Gemüt schlagen, sondern auch der Gesundheit schaden. Daher ist es wichtig, im Alltag – trotz Hektik im Büro oder Beziehungsproblemen mit dem Liebsten – Ruhe zu bewahren und die Ausschüttung des Stresshormons Cortisol zu hemmen. Dies geht allerdings nicht nur mit ausreichend Schlaf, Meditation oder entspannten Spa-Wochenenden, sondern auch mit dem Verzehr von Papaya. Der hohe Vitamin C-Gehalt hemmt die Produktion von Cortisol, sodass das allgemeine Wohlbefinden gesteigert wird.

Das solltest du dir ebenfalls nicht entgehen lassen:

Abnehmen: Diese typischen Diät-Regeln solltet ihr ignorieren

Abnehmen: Mit diesen Tricks halbierst du deine tägliche Kalorienzufuhr