Lifestyle

Periode: Diese Fehler begehen alle Frauen während der Menstruation

Von Lena.Everling am Samstag, 6. Februar 2021 um 15:30 Uhr

Fast alle Frauen kriegen einmal im Monat Besuch von der Erdbeerwoche. Doch auch wenn es zum Leben dazugehört, begehen viele während ihrer Periode Fehler. Wir verraten euch drei Dinge, die wohl fast jede Frau schon einmal gemacht hat…

Die Periode gehört zum Leben vieler Frauen dazu. Angefangen während der Pubertät, bis zum Einsetzen der Wechseljahre bluten wir alle drei bis vier Wochen – außer bei einer Schwangerschaft. Sie kann unsere Welt allerdings ganz schön auf den Kopf stellen und ist kein Zuckerschlecken. Heißhungerattacken, Übelkeit, Kopf- und Unterleibsschmerzen sind nur einige Nebenwirkungen, mit denen viele Frauen einmal im Monat zu kämpfen haben. Da sie uns regelmäßig einen Besuch abstattet, sollte man meinen, dass wir routiniert im Umgang mit ihr sind und bestens Bescheid wissen. Doch fast alle Frauen begehen dennoch Fehler, die sich immer wieder abspielen. Die meisten Frauen verkrümeln sich im Bett und verzichten auf Sport –  das macht es allerdings auch nicht besser. Wir haben uns näher mit dem Thema beschäftigt, daher kommen hier drei Fehler, die jede Frau schon einmal gemacht hat.

Hier gibt es weitere Artikel zum Thema "Periode":

1. Kein Händewaschen vor dem Tamponwechsel

Ihr seid gerade unterwegs, habt es eilig und wollt nur mal schnell den Tampon wechseln? An sich ist daran nichts verkehrt, allerdings vergessen viele Frauen häufig, sich davor die Hände zu waschen. Dies ist allerdings keine gute Idee, da sich an den Händen etliche Keime und Bakterien niederlassen, die eine Scheideninfektion verursachen können. Für unterwegs solltet ihr daher immer Handdesinfektionsmittel oder milde Intimtücher in eurer Handtasche haben, um euch vor einer Infektion zu schützen. Am besten ist es natürlich, die Hände zu waschen und zwar VOR dem Tamponwechseln.

2. Ihr bewegt euch zu wenig

Wenn sich unsere Periode ankündigt und wir unter Krämpfen leiden, verkrümeln wir uns am liebsten im Bett und hoffen, dass die Schmerzen so verschwinden. Doch damit tun wir unserem Körper nichts Gutes. Anstatt es sich im Bett gemütlich zu machen, sollten wir lieber ein kleines Workout einlegen – denn Sport kann während der Tage einen positiven Effekt auf den Körper haben. Durch die Bewegung wird das Gewebe um die Gebärmutter gelockert, was wiederum Schmerzen lindert und Krämpfen entgegenwirken kann. Also verkrümeln wir uns bei der nächsten Erdbeerwoche nicht mehr mit der Wärmflasche in den Federn, sondern legen eine kleine Sportsession ein.

3. Den Tampon über Nacht im Körper lassen

Ihr leidet unter starken Blutungen und lasst daher den Tampon über Nacht im Körper? Dies ist nicht ratsam, denn es bringt einige Risiken mit sich. Lässt man den Tampon zu lange in der Vagina, ist das Risiko höher, unter dem Toxischen Schocksyndrom zu leiden. Bei dem Infektionssyndrom wird der Körper durch ein bestimmtes Bakterium und den von ihm produzierten Giften befallen. Daher solltet ihr idealerweise den Tampon alle vier Stunden wechseln. Eine Alternative sind Nachtbinden, wie der Bestseller von always für unter 3 Euro oder Period Panties. Die praktische Mentruationsunterwäsche gibt es im Fünfer-Pack für ca. 40 Euro bei Amazon.

© Foto von Andrea Piacquadio von Pexels

Hier gibt es noch mehr Lifestyle-Themen: 

Themen