Lifestyle

Probleme beim Einschlafen? Hier ist der ultimative Einschlaf-Tipp!

Von Susan am Donnerstag, 8. Januar 2015 um 11:45 Uhr
Schafe zählen hilft nicht - sobald Sie sich ins Bett legen, werden imaginäre Listen für den nächsten Tag erstellt oder Gespräche im Kopf wiederholt. Wir sagen da nur: schnell einschlafen mit 4-7-8!

Sie haben schon das Smartphone aus dem Schlafzimmer verbannt und Lavendel auf's Kissen gesprüht - trotzdem wälzen sie sich hin und her und können einfach nicht einschlafen? Ging uns auch schon so. Jetzt haben wir aber den ultimativen Einschlaf-Trick!

Und der lässt sich mit drei Zahlen beschreiben: 4-7-8! Das bedeutet aber nicht, dass sie statt Schafe zu zählen im Bett jetzt Zahlen vor sich hinmurmeln, sondern das ist eine Atem-Technik.

Schon aus der Yoga-Stunde wissen wir: richtig atmen ist gut für den Körper! Wenn wir gestresst sind, dann atmen wir oft zu flach und zu kurz. Der Trick hinter 4-7-8 ist es: 4 Sekunden lang durch die Nase einzuatmen, für 7 Sekunden die Luft anzuhalten und 8 Sekunden lang durch den Mund wieder auszuatmen. Durch diese Atem-Technik wird der Herzschlag verlangsamt und mehr Sauerstoff in den Blutkreislauf gepumpt.

Wir haben es gestern Nacht ausprobiert und konnten wirklich besser einschlafen (ist natürlich keine wissenschaftliche Studie, sondern persönliches Empfinden) - allerdings hat man am Anfang das Bedürfnis nach 4-7-8 noch einmal richtig tief Luft zu holen. Für den optimalen Effekt, sollte man aber in der Atem-Technik noch kurz weiteratmen, sie also wiederholen. Wir testen auf jeden Fall weiter!

Übrigens: mit 4-7-8 können Sie nicht nur besser einschlafen, sondern es hilft auch zum Relaxen - zum Beispiel vor einem wichtigen Meeting.

Themen
Atmen,
Atem-Technik,
Atemtechnik,
4-7-8,
Tipps zum Einschlafen,
Probleme einschlafen,