Lifestyle

Schauspielerin und Sängerin Felicitas Woll verrät: Das sind ihre Musik-Highlights

Von Silky am Freitag, 25. September 2020 um 14:06 Uhr

Schauspielerin und Sängerin Felicitas Woll ist am 28.9. im Polit- und Familiendrama "Kranke Geschäfte" auf ZDF zu sehen. Wir haben sie im Rahmen dessen interviewt und über ihren Musikgeschmack gequatscht...

Am 28.9. läuft das brillanten Polit- und Familiendrama "Kranke Geschäfte" mit auf Schauspielerin Felicitas Woll auf ZDF. Im Film handelt es sich um die wahre Geschichte eines Stasi-Manns und dessen Frau, bei deren Tochter 1988 MS diagnostiziert wird. Hintergrund sind die Pharmaexperimente an ahnungslosen DDR-Bürgern. Wir haben uns Felicitas im Rahmen dessen direkt für ein Interview geschnappt und mit der hübschen Schauspielerin, Sängerin und Model mehr über ihre Musik-Highlights gesprochen. Welches Lied ihr absoluter Liebling ist, von welcher Band sie nichts mitbekommen hat und welche musikalische Leidenschaft der 40-Jährigen peinlich ist, verrät sie uns im GRAZIA-Talk. Übrigens: Wer ihren neuen Film nicht verpassen möchte, der schaltet am kommenden Montag um 20:15 das ZDF ein. 

Hier findest du noch mehr spannende Interviews:

1. Die erste Platte, die du dir selbst gekauft hast?

Ich kann mich nicht mehr erinnern, ob ich mir meine erste Platte auch selbst gekauft habe, ich weiß nur, dass es Modern Talking war. Und dass ich so unglaublich stolz war, endlich meine erste eigene Platte zu besitzen und sie jeden Tag auf meinem roten Plattenspieler zu hören.

2. Dein ultimativer Lieblingssong? 

Biffy Clyros "Rearrange", den kann ich tagelang in Dauerschleife hören.

3. Ein Album, an dem du dich nie satt hören wirst? 

Coldplays "A Rush of Blood to the Head" – aber das ist nur das erste Album, das mir einfiel. Ansonsten ist die Liste lang.

4. Deine Lieblingsmusiker? 

Coldplay, James Taylor… Aber es sind noch viel, viel mehr!

5. Welches ausgeliehene Album hast du nie zurückgegeben? 

Ich habe mir alle Alben selber gekauft, deshalb habe ich mir keine geliehen. Mit 15 jobbte ich in einem Plattenladen, da lag es nahe, alle Alben, die ich wollte, direkt von meinem verdienten Geld zu kaufen. Das war ein tolles Gefühl.

6. Immer nur Pop oder auch mal Klassik? 

Beides, ich entscheide immer nach Stimmung. Und manchmal ist Klassik sehr heilsam. Keine Musik bringt mich so schnell zum Weinen wie Klassische Musik.

7. Welche Band ist völlig an dir vorbei gegangen? 

Rammstein!

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Felicitas Katharina Woll (@felicitaskatharinawoll) am

 

8. Drei CDs für die einsame Insel…

Coldplay - A Rush of Blood to the Head, Kings of Leon - Only by the Night, Chopin

9. Das geilste Konzert, bei dem du je warst? 

Alanis Morissette im strömenden Regen. 

10. Singst du unter der Dusche? 

Wenn ich Zeit habe, ja. Aber ich singe immer und überall gerne. 

11. Was hörst du aktuell? 

Querbeet, immer nach Lust und Laune. Ich liebe meine Playlists nach Stimmung. 

12. Welche musikalische Leidenschaft ist dir peinlich? 

Keine. Ich liebe es zu singen und zu tanzen. Und das habe ich schon immer so getan, wie es mir Spaß macht. Eine musikalische Leidenschaft sollte einem nicht peinlich sein.

13. Wie hast du deine CDs sortiert? 

Ich habe alle lange schon aussortiert, da ich einfach zu viele hatte. Obwohl ich die Zeit auch vermisse, mit einer neuen CD voller Erwartung stundenlang vor meiner Anlage zu sitzen und die Texte mitzulesen. Das fehlt heute schon. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Felicitas Katharina Woll (@felicitaskatharinawoll) am

14. Welchen Song kannst du nicht mehr hören? 

Eigentlich alle 90er Songs. Die habe ich damals einfach zu oft gehört.

15. Sollten Partner möglichst denselben Musikgeschmack haben? 

Nein, das ist nicht notwendig. Hauptsache, man fühlt das gleiche.

16. Verschenkst du Musik? 

Ganz so romantisch wie es früher war, ist es nicht mehr. Früher hat man noch Kassetten selbst aufgenommen und schön beschriftet, das war etwas Besonderes. Heute verschickt man Musik auch oft verpackt in einer Nachricht oder in einer E-Mail. Aber die Zeit verändert sich nun mal.

17. Bist du musikalisch? 

Ja, ich denke schon. Ich habe die Musik auch in meinen Genen mitbekommen. Mein Vater hat sehr gut Gitarre gespielt und war ein leidenschaftlicher Musiker. Er hat sich alles selbst beigebracht. Ich liebe Musik, ich liebe das Singen, habe ein Klavier und versuche wieder, meine Stücke von früher neu zu lernen.

18. Verrate uns deinen Karaoke-Song! 

Gloria Gaynors "I Will Survive…".

 

 

Hier findest du noch mehr Lifestyle-Themen: