Lifestyle

Schlaf-Diät: So nimmst du ganz einfach über Nacht ab

Von Silky am Freitag, 8. Januar 2021 um 13:00 Uhr

Du willst deiner Traumfigur einen Schritt näher kommen? Wie du dir diesen Wunsch mit der Schlaf-Diät über Nacht verwirklichen kannst, verraten wir jetzt…

2021 ist endlich da! Ein neuer Abschnitt, nach dem sich viele von uns nach einem Jahr wie 2020 sehr stark gesehnt haben. Aber mit jedem Neuanfang kommen auch neue Ziele. Zu diesen gehören natürlich auch die Vorsätze, die sich die meisten von uns an Silvester vorgenommen oder aufgeschrieben haben. Eines der häufigsten: abnehmen! Einfacher gesagt als getan, denn jeder, der sich mit dem Thema Gewichtsreduktion näher beschäftigt, weiß ganz genau, dass dies viel Disziplin erfordert. Setzt man allerdings auf gewisse Techniken, ist nichts unmöglich. So sieht es nämlich mit der Schlaf-Diät aus, bei der auf einen bestimmten Rhytmus bei den Speisen und eine Insulin-Trennkost geachtet werden soll. Hält man sich an die Regeln dieser Methode, können jede Nacht zwischen 70 bis 100 Gramm Fett verbrannt werden. Falls du noch auf der Suche nach gesunden Rezepten bist, die dich beim Abnehmen unterstützen, kannst du das Buch "Satt mit den Zeros: Einfach und gesund abnehmen mit den 0 Punkte Lebensmitteln" über Amazon für ca. 17 Euro kaufen.

Noch mehr zum Thema "Abnehmen":

So funktioniert die Schlaf-Diät

Abnehmen beim Schlummern? Das klingt ja eher nach einem Traum. Doch mit der Schlaf-Diät können wir uns diese Vorstellung nun verwirklichen kann. Stellt sich nur noch die Frage, wie das Konzept genau funktioniert? Um die Pfunde über Nacht purzeln zu lassen, müssen wir bei unserer Ernährung auf eine Kombination von Kohlenhydraten und Proteinen setzen. Dabei sollen am Tag die drei Hauptmahlzeiten eingenommen werden mit einem Mindestabstand von fünf Stunden. Durch die Pausen wird der Insulinspiegel im Blut gesenkt, sodass der Körper genügend Zeit hat, den Stoffwechsel anzuregen. In dieser Zwischenzeit darfst du allerdings auf Getränke setzen, musst jedoch darauf achten, dass du deinen Tee oder Kaffee nicht süßt. Wasser ist ebenfalls eine gute Option. Dadurch, dass das Hormon Insulin über den Tag hinweg reduziert wird, kann dieser den Stoffwechselprozess über Nacht auch nicht verlangsamen. Das bedeutet: In deiner Ruhephase, die im besten Fall sieben bis acht Stunden andauert, kann dein Metabolismus auf Hochtouren laufen und Fett verbrennen.

So kannst du die Mahlzeiten zubereiten

Aber was genau landet auf den Teller? Da morgens der Stoffwechsel besonders effektiv arbeiten kann, darfst du zum Frühstück zu Kohlenhydraten wie Brot, Haferflocken oder Müsli greifen. Verzichten solltest du hier allerdings auf Proteine wie Milch, Joghurt oder Wurst. Diese kannst du zum Mittag zu dir nehmen und mit langkettigen Carbs kombinieren. Ein Salat mit etwas Vollkornbrot und Fleisch wäre eine Option. Zum Dinner, welches du im besten Fall zwischen 17 und 19 Uhr haben solltest, sind dann die Kohlenhydrate tabu. Auf dem Speiseplan landen dann Eiweiße in Form von Eiern, Fleisch, Fisch und Co., die mit Salat und Gemüse angerichtet werden können. Durch das Weglassen der Carbs am Abend kann dein Körper über Nacht einfacher die Pfunde purzeln lassen, sodass du langfristige Erfolge sehen kannst.💪🏼

Hier findest du noch mehr Lifestyle-Themen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen