Lifestyle

Schock! ASOS Hauptzentrale in Brand gesetzt

Von Claudia am Montag, 23. Juni 2014 um 10:24 Uhr
Unglaublich! In der Nacht zum Samstag (21. Juni 2014) sollen Unbekannte das Warenlager von ASOS in Brand gesetzt haben. Verletzt wurde zum Glück niemand - aber bestellt werden konnte erst einmal nichts mehr...

Inzwischen läuft der Onlineversand von ASOS wieder. Vor kurzer Zeit sah das allerdings noch anders aus: am Samstagmorgen fing das Logistikcenter in Barnsley, England, Feuer. Ganze vier Stockwerke des etwa 60.000 qm großen Gebäudes sollen von den Flammen erfasst worden sein. Unglaublich! 

Das Furchtbare: Während es brannte, befanden sich mehrere hundert Angestellte in dem Lager. Allein 500 Beschäftigte mussten evakuiert werden - zum Glück wurde niemand verletzt. Unterm Strich wurde etwa 20% des gesamten Lagerbestandes durch den Brand und die anschließenden Löscharbeiten vernichtet. Der Schaden wird auf umgerechnet rund 25 Millionen Euro geschätzt.

Obwohl weder die Technik, noch die Struktur des Gebäudes beschädigt worden sein sollen, dauern die Aufräumarbeiten noch immer an. Wer das Feuer gelegt und den großen Schaden angerichtet haben könnte, ist bisher noch nicht klar. Die Polizei von South Yorkshire ist derzeit auf der Suche nach Zeugen und Hinweisen. 

Puh... nicht nur ein echter Fashionista-Albtraum!

Themen
Barnsley,
brennt,
Warenhaus,
Zentrale