Lifestyle

Selbstbefriedigung: Deshalb solltest du in der Mittagspause masturbieren

Von Marvena.Ratsch am Dienstag, 18. Mai 2021 um 15:11 Uhr

In der Mittagspause denken wir vor allem an eine leckere Mahlzeit, mit der wir uns stärken können. Doch an Selbstbefriedigung? Eher nicht! Solltet ihr aber, denn es gibt einen triftigen Grund, warum ihr nach dem halben Arbeitstag kurz Hand anlegen solltet…

Selbstbefriedigung sollte schon längst kein Tabuthema sein! Sich selbst und seinen Körper zu erkunden und sich Lust zu bereiten, ist das Normalste auf der Welt und nichts, wofür Frau sich schämen sollte. Und die meisten Ladys haben sicherlich schon die eine oder andere Vorliebe entwickelt, wann, wo und wie beziehungsweise womit sie Hand anlegen. Während die einen sich vielleicht in der Badewanne mit Kerzen ihr ganz persönliches Vergnügen bescheren, genießen andere wiederum ihre Me-Time morgens nach dem Aufstehen im Bett. Doch warum nicht mal etwas Neues ausprobieren und aus der Masturbations-Routine ausbrechen? Wie wäre es beispielsweise mit einem kleinen Tête-à-Tête mit der eigenen Hand in der Mittagspause? Das mag zwar etwas befremdlich klingen, doch es gibt einige Dinge, die dafür sprechen, warum ihr euch zur Lunch-Zeit einfach mal eine Runde selbstbefriedigen solltet. 😏

Diese Artikel zum Thema "Sex" könnten euch auch interessieren:

Selbstbefriedigung in der Mittagspause? Oh jaaa!

Nach den ersten Stunden eines stressigen Arbeitstages freuen sich die meisten von uns auf ihre wohl verdiente Mittagspause. Ein leckeres Essen mit den Kollegen, ein kleiner Spaziergang, um etwas frische Luft zu schnappen oder ein kleiner Einkaufsbummel durch die Innenstadt – das sind wohl die beliebtesten Aktivitäten, um etwas abzuschalten und neue Energie zu tanken. Doch es gibt eine deutlich effektivere Methode, den Stress der ersten Hälfte des Tages abzubauen und die Konzentration sowie Produktivität für die kommenden Stunden zu steigern. Die Rede ist von Selbstbefriedigung. Psychologe Mark Sergent verriet gegenüber metro.co.uk, dass Masturbieren "sehr effektiv bei der Arbeit" ist und das es eine "großartige Möglichkeit, Spannungen und Stress abzubauen" darstellt. Außerdem steigt durch die freigesetzten Hormone Oxytocin, Serotonin und Endorphin direkt die Stimmung und die letzten Stunden des Arbeitstages gehen deutlich entspannter vorüber. Damit ihr das Vergnügen jedoch in vollen Zügen genießen könnt, sollten natürlich die äußeren Bedingungen stimmen. Schnell auf der Toilette Hand anlegen? Kann man machen, muss man aber nicht. Im Home Office allerdings finden sich die optimalen Bedingungen, um die Mittagspause mal auf andere Weise zu verbringen und sich etwas Vergnügen zu bereiten.

Und nun seid ihr gefragt: Würdet ihr in eurer Mittagspause – vorausgesetzt die Umstände passen – selbst Hand anlegen? Verratet es uns hier!👇🏻

 

Weitere Lifestyle-Themen, die euch interessieren könnten:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.