Lifestyle

Sex: Das ist die beste Übung für einen intensiven Orgasmus in der Menopause

Von Sophia am Freitag, 3. September 2021 um 12:44 Uhr

In den Wechseljahren treten schon genug Beschwerden auf. Wegen der Menopause also auch noch auf (guten) Sex verzichten? Muss nicht sein! Wir verraten dir, mit welcher einfachen Übung du dein Sexleben im Nu verbesserst.

Du bist auf der Suche nach den besten Amazon-Deals? Wir haben sie für dich ausfindig gemacht und verraten dir, welche Lieblinge du dir nicht entgehen lassen solltest! 🛍

Die meisten Frauen würden ohne zu zögern auf die Wechseljahre verzichten. Doch im Durchschnitt dauert die schwierige Lebensphase insgesamt bis zu zehn Jahren. Während manche Ladys mühelos durch diese Zeit kommen, leiden andere unter extremen körperlichen Veränderungen – Hitzewallungen und Stimmungsschwankungen gehören zu den häufigsten Beschwerden. Als wäre das nicht genug, verlieren viele zusätzlich den Spaß am Sex. Glücklicherweise haben wir eine einfache Übung gefunden, die du mit wenig Aufwand zuhause ausführen kannst – und die im Handumdrehen für intensiveren Sex sorgt. Na, wenn das mal nicht genug Argumente sind… 😉 Worum es sich dabei genau handelt, verraten wir dir hier.

Das sind die besten tagesaktuellen Amazon-Angebote:

So stärkst du den Beckenboden für guten Sex

Man kann ihn nicht sehen und viele nehmen ihn auch kaum wahr: der Beckenboden. Diese zentrale Muskelgruppe, die sich zwischen Becken, Schambein und Sitzbein spannt, ist unter anderem für eine stabile Körperhaltung verantwortlich – und kann auch für jede Menge Spaß im Schlafzimmer sorgen. Ja, richtig gelesen! Eine gesunde Beckenbodenmuskulatur ist nämlich gerader in der Menopause der Schlüssel zu gutem Sex. Der Grund: Ein trainierter Beckenboden sorgt für bessere Durchblutung, wodurch die Geschlechtsorgane empfindsamer werden und Frauen mehr beim Sex spüren. Wird diese Muskulatur regelmäßig beansprucht, erzeugt sie außerdem größere Kontraktionen, welche die Lust steigern und einen intensiven Orgasmus bescheren. "In den Wechseljahren reduziert sich die körpereigene Produktion des weiblichen Hormons Östrogen", erklärt Dörte Meisel vom Berufsverband der Frauenärzte in Sachsen-Anhalt. Der sinkende Hormonspiegel während der Wechseljahre lässt das muskuläre Beckenbodengewebe dünner und trockener werden und wird die Muskulatur im Unterleib nicht regelmäßig fit gehalten, verliert sie irgendwann an Stabilität. Wir haben uns also auf die Suche gemacht und die beste Übung für zu Hause gefunden: die Schulterbrücke. Leg dich dafür auf den Rücken und stelle die Beine etwa hüftbreit nebeneinander. Den Beckenboden nun anspannen und gleichzeitig den Po in die Brücke heben, sodass Oberkörper und Oberschenkel eine Linie bilden. Diese Position etwa zehn Sekunden lang halten und den Körper anschließend wieder langsam absenken. Wiederhole das Ganze fünfmal. Wenn du deinen Beckenboden regelmäßig kräftigst, wirst du den Unterschied beim Sex garantiert bald merken. 😏

@ iStock/Fizkes

Diese Lifestyle-Artikel könnten dich auch interessieren:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen