Lifestyle

Sex während der Periode: Darum solltest du es tun

Von Silky am Dienstag, 17. November 2020 um 17:37 Uhr

Geschlechtsverkehr während der Periode ist für viele ein absolutes No-Go. Warum Sex zu diesem Zeitpunkt allerdings gar nicht so schlecht ist, verraten wir jetzt…

Sie kommt einmal im Monat vor und kann unsere Welt so ziemlich schnell auf den Kopf stellen. Die Rede ist natürlich von der Periode. Heißhungerattacken, Stimmungsschwankungen und Krämpfe sind meist nur einige Nebenwirkungen der monatlichen Menstruation, die wir Frauen im Schnitt für vier bis sechs Tage durchmachen. In diesem Zeitraum stellen viele Ladies ihren Lifestyle etwas um. Während einige auf anstrengende Workouts und Trainings verzichten, vermeiden andere absichtlich Fast Food, um der sensiblen Haut in dieser Phase nicht weiterhin zu schaden. Dabei lassen viele in diesen Tagen auch die Finger von ihrem Liebsten im Bett. Für die meisten ist nämlich Sex zur Zeit der Menstruation gar keine Option. Dabei haben wir uns nun näher mit dem Thema beschäftigt und verraten, warum ein Schäferstündchen in der Erdbeerwoche gar nicht so verkehrt ist.

1. Weniger Kopfschmerzen

Während einige Ladies körperlich kaum etwas von ihrer Periode mitbekommen, leiden viele unter Kopfschmerzen. Tabletten, Tee und Co. sind dann oft das Heilmittel. Doch was, wenn wir dir nun verraten, dass auch eine heiße Runde in den Laken dabei helfen kann, die lästigen Schmerzen loszuwerden. Das wurde übrigens auch bereits durch eine Studie bewiesen. Diese zeigte, dass ganze 60 Prozent der anonymen Teilnehmer eine Besserung in ihrem Zustand nach einem Schäferstündchen bemerkten. Einige Patienten gaben sogar zu, dass sie Sex als Therapie sehen.

2. Die Lust steigert sich

Viele werden es bereits bemerkt haben: Während der Periode scheint die Lust plötzlich anzusteigen. Das liegt an den Hormonschwankungen, die im weiblichen Körper vorgehen. Einige Ladies verspüren den Drang nach mehr Sex bereits eine Woche vor der eigentlichen Menstruation, während einige diesen zum Zeitpunkt der Periode bemerken. Und dass steigende Lust für eine wilde Stunde im Bett gar nicht so übel ist, müssen wir dir bestimmt nicht erklären.😉

Noch mehr zum Thema "Sex" gibt es hier:

ⒸiStock

3. Krämpfe werden reduziert

Ähnlich wie bei den Kopfschmerzen, sind auch Krämpfe im Unterleib ein typisches Problem, welches die meisten Ladies während der Periode haben. Natürlich kann auch hier eine Wärmeflasche (über Amazon, ca. 10 Euro) oder ein beruhigender Tee unterstützen, doch es gibt ein weiteres Mittel, welches vollkommen umsonst ist: ein Orgasmus! Tatsächlich kann ein Höhepunkt die Krämpfe mindern. Zu diesem Zeitpunkt werden nämlich die Muskeln in der Gebärmutter, die häufig für das unangenehme Gefühl zuständig sind, zusammengezogen und wieder losgelassen. Dieser befreiende Moment kann Regelkrämpfe um einiges verbessern.

4. Die Periode verkürzt sich

Du willst deine Periode verkürzen? Dann hab einfach Sex! Klingt zwar merkwürdig, klappt aber wirklich. Was dahinter steckt, verrät Gynäkologin Dr. Alyssa Dweck gegenüber dem Online-Magazin Bustle: "Während des Orgasmus zieht sich die Gebärmutter zusammen, sodass Blut schneller herausfließen kann." Hier kommt es allerdings immer auf den Fluss und die Stärke an, die bei jedem individuell ist. Trotzdem ist nicht auszuschließen, dass deine Blutungen schneller aufhören. Wer hätte gedacht, dass es so einfach sein kann?

5. Natürliches Gleitgel

Für viele klingt es eklig, doch Menstruationsblut ist im Prinzip ein natürliches Gleitmittel. Frauen, die normalerweise mit Trockenheit zu kämpfen haben, müssen sich zur Zeit ihrer Menstruation also keine Sorgen darum machen, dass der Partner nicht tief eindringen kann. Zudem muss auf kein Produkt gesetzt werden, welches das Risiko auf eine allergische Reaktion oder Juckreiz mit sich bringt. Trotzdem ist Sex während der Periode natürlich eine Sache, die jede Frau für sich selbst entscheiden muss.☝🏻

Nun möchten wir aber natürlich auch deine Meinung und erfahren, was du von Sex während der Periode hältst. Hier kannst du abstimmen 👇🏻:

 

 

 

Noch mehr Lifestyle-Themen gibt es hier:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.