Lifestyle

Skandinavischer Minimalismus küsst asiatische Eleganz: Das sind die Deko-Trends für Herbst/Winter 2019

Von GRAZIA am Mittwoch, 9. Oktober 2019 um 11:05 Uhr

Ein Haus macht noch kein Zuhause. Das wird es erst mit den Dingen, die uns am Herzen liegen und der richtigen Deko. Für Herbst und Winter lassen sich in dieser Hinsicht minimalistische Designs, satte Goldtöne, allerlei Naturmaterialien und flauschige Stoffe verzeichnen. Hier sind die herbstlichen Deko-Trends 2019!

Skandinavien auf der Spur – Natur Pur

Into the Woods! – Naturmaterialien und warmes Holz verwandeln das Eigenheim in eine skandinavische Waldhütte. Die schlichten Designs strahlen eine beruhigende Atmosphäre aus. Der natürliche Rohstoff wirkt sanft und warm, ist nachhaltig und lässt sich aus Wohnzimmer, Arbeitszimmer, Esszimmer und Küche nicht mehr wegdenken. Wie angenehm es doch ist, ein schönes Holzmöbel anzufassen und den Duft von Holz und Natur einzuatmen: Eine geschnitzte Lampe in puristischen Formen, geflochtene Naturfasern oder ein kleiner Hirsch, der wirkt, als wäre er gerade aus dem Wald gesprungen… Kombiniert mit ein paar Decken aus Strick und Kissen aus Fell wird das gemütliche Ambiente in den eigenen vier Wänden perfekt abgerundet und lädt zum Kuscheln an kalten Wintertagen ein. Das eigene Zuhause verwandelt sich zu einer ruhigen, naturanheimelnden Rückzugsoase, welche ihre Bewohner die Sorgen und Hektik des Alltags schnell vergessen lässt.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von IKEA Deutschland (@ikeadeutschland) am

Von Fellen, Samt und Strick – Solche Kissen sind einfach schick

In Sachen Muster hält sich der Trend nah an der Mode: Retro ist wieder angesagt ebenso wie die Materialien Leder, Samt und Federn. Die Rückkehr zu Naturmaterialien wie Wolle, Leinen, Filz und Kunstfell rundet das Gesamtbild des skandinavischen Einschlags ab und lädt obendrein zum Einigeln unter weichen Decken und samtenen Kissen in pastellenen Farbtönen ein. Das Gefühl, barfuß auf einem dicken, flauschigen Teppich zu laufen, verwandelt das Wohnzimmer in ein privates Himmelreich. Sofadecken aus Strick sind schick und vollenden die heimische Wohlfühllounge.

Back to the Golden 20s – Art Déco

Die charakteristische Stilrichtung der glamourösen 20er Jahre lebt nun wieder auf: Die Art Déco. Es gibt kein einzelnes prägendes Element, das Art Déco ausmacht. Die Verwendung von hochwertigen und luxuriösen Materialien bringt einen Hauch von Sinnlichkeit und Chic in das Eigenheim. Hierzu gehören geschwungene Formen, edle Metalle wie z.B. Edelstahl und florale Verzierungen an Möbeln und Stoffen. Jetzt feiert der Art Déco Stil mit Marmor, Samt und Seide, Brokat, Spitze und Perlen sein Comeback! Er verleiht dem Alltag eine Prise Luxus. Samtsofas und gläserne Couchtische mit goldverchromten Beinen tragen zu einer eleganten Wohlfühl-Atmosphäre bei. Wer sich nicht gleich komplett neu ausstatten möchte, kann den Trend einfach umsetzen mit goldverzierten Spiegeln und samtigen Wohntextilien wie z.B. Kissenbezüge, Decken oder Teppiche. Auch die klassischen Prints und geometrischen Muster der 20er Jahre verwandeln das heimische Reich mit wenig Aufwand in eine private Hommage an die glorreichen 20er.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von T A L I R O T H (@talirothdesigns) am