Lifestyle

So bearbeiten Sie ihre Instagram Fotos wie die Profis

Von Leonie am Mittwoch, 23. Dezember 2015 um 15:44 Uhr
Sie denken heute schon an das perfekte Silvester-Selfie? Oder wie Sie den dekorierten Weihnachtsbaum am besten auf Instagram in Szene setzen? Wir verraten es Ihnen...

Ja wir haben's verstanden... Wenn wir unser Essen nicht vorher mindestens dreimal fotografieren, wird niemand wissen, dass wir wirklich gegessen haben *hust*. Doch wenn Sie sich auch manchmal wundern, warum ihre Haut nicht so schön wie die von Gigi Hadid auf dem Selfie glänzt oder der Salat eher wie ein Schlachtfeld aussieht, haben wir hier die Antwort!

Auf die App kommt es an!

1. Facetune

Wie der Name schon sagt, stehen Gesicht und Haut bei dieser App im Vordergrund. Wer also die dunklen Ränder unter den Augen verschwinden lassen oder die Haut ein bisschen nachglätten möchte, ist mit Facetune bestens beraten. Achja, die Zähne können natürlich auch aufgehellt werden... Vorsicht! Bitte nicht übertreiben sonst sieht man schnell wie Kim Kardashian und Co. aus.

2. VSCO Cam

Sehr beliebt bei den ultimativen Instagram-Hipstern, denn mit der VSCO Cam lassen sich ganz einfach verschiedene Filter über die Bilder legen. Am Besten eignet sich die App für Natur/Architektur/Stadtaufnahmen - die VSCO App verlieht jedem Bild den gewissen Hipster-Retro Touch.

3. Faded

Faded ist sozusagen der Kleine Bruder der VSCO Cam. Hier kann den Bildern noch ein letzter Feinschliff gegeben werden. Wer Helligkeit und Sättigung noch ein wenig anpassen möchte, legt erst mit der VSCO Cam ein Filter über das Bild und macht sich dann mit Faded an die Einzelheiten. Perfekt für alle, die gerne stundenlang ihre Instagram Bilder bearbeiten und eine ordentliche Portion Geduld mitbringen.

 

 

Themen
Vsco,
Faded,