Anzeige
So könnt ihr die Angst verletzt zu werden überwinden

3 Schritte, wie ihr eure Angst, immer wieder verletzt zu werden, überwinden könnt

Die Angst vor Verletzung und Kränkung ist eine der häufigsten Ursachen, warum Menschen keine glücklichen Beziehungen führen können und immer wieder Brüche erleben. Die Frage lautet daher, ob man diese Angst überwinden kann und lernen kann, der Liebe zu vertrauen.

© Alexandra Gorn on Unsplash
In der Beziehungs-App Myndpaar lernt ihr Schritt für Schritt der Liebe zu vertrauen. Mit dem Code GRAZIA20 bekommt ihr drei Monate lang 20 Prozent Rabatt auf die Mitgliedschaft.

1. Versteht, woher diese Angst vor Verletzungen kommt

In den meisten Fällen entsteht die Angst vor Verletzungen in frühkindlichen oder jugendlichen Erfahrungen. Kinder und Jugendliche machen die Erfahrung, dass das Eigensein nicht unbedingt erwünscht ist und häufig mit Liebesentzug bestraft wird. Gehört wird in beiden Fällen: So wie ich bin, bin ich nicht richtig – nicht liebenswert. Das ist eine der größten Kränkung, die ein junger Mensch erfahren kann. Viele Menschen ziehen sich dann zurück, haben Schwierigkeiten, Freundschaften zu schließen und haben kein Vertrauen, dass eine Beziehung hält.

2. Versöhnt euch mit euch selbst und eurer Geschichte

Kann man nun diese Angst vor Verletzung überwinden? Wenn wir diese Hoffnung nicht hätten, würde alles immer so bleiben wie es ist. Wichtig dabei ist, dass wir lernen, einigermaßen versöhnlich zurückzuschauen und uns selbst in unserem Eigensein wertzuschätzen.

3. Integriert neue, positive Erfahrungen

Neuronale Verknüpfungen, die wir als Erfahrungen bezeichnen, lassen sich nicht einfach löschen. Aber deren Aktivierung kann gehemmt werden. Das gelingt, indem wir neue Erfahrungen machen. Durch häufiges Erleben dieser neuen, positiven Erfahrungen werden sie gefestigt und neue neuronale Vernetzungen entstehen.

Eine Übung, wie ihr euch in eurem Alltag stärken könnt:

  • Nehmt eine Münze.
  • Kopf bedeutet: Ich habe keine Angst vor Nähe. Ich bin richtig, so wie ich bin.
  • Zahl bedeutet: Nähe ist bedrohlich und ich möchte nichts verändern.
  • Werft die Münze und passt euer Verhalten je nach Kopf oder Zahl für den kommenden Tag an: Bei Kopf tut so, als ob die Angst weg ist und beobachtet, ob ihr einen Unterschied bemerkt. Bei Zahl behaltet eure Angst, sie war immer eine treue Begleiterin.

Wir können also neue Erfahrungen machen und Ängste überwinden, indem wir einen Rahmen schaffen, in dem wir neues Erleben ermöglichen. Häufig treten die befürchteten Konsequenzen gar nicht ein. Das braucht Zeit, aber es kann gelingen. Man braucht den Mut, sich von alten Geschichten zu verabschieden. So bestimmen wir die Welt und nicht die Welt uns.

Wenn ihr noch weitere Tipps erfahren wollt, wie ihr der Liebe wieder neues Vertrauen schenken könnt, hilft euch die Beziehungs-App Myndpaar weiter. Mit dem Code GRAZIA20 bekommt ihr drei Monate lang 20 Prozent Rabatt auf die Mitgliedschaft.

Lade weitere Inhalte ...