Lifestyle

Ständig Kopfschmerzen? Auf diese Lebensmittel solltest du setzen

Von Judith am Sonntag, 17. März 2019 um 10:32 Uhr

Wer regelmäßig unter Kopfschmerzen oder Migräne-Attacken leidet, kann mit den richtigen Lebensmitteln wahrlich Wunder bewirken. Auf welche Produkte du setzen solltest, erfährst du hier...

Du bist, was du isst – an diesem Satz ist wirklich mehr dran, als man vielleicht denken mag. Denn egal ob wir uns schlapp fühlen oder voller Energie, ob unsere Haut strahlt oder wir ständig unter Pickeln leiden – unsere Ernährung spielt bei alldem eine wichtige Rolle. Selbst Kopfschmerzen können durch die falsche Ernährungsweise mitunter ausgelöst und verstärkt werden, zum Beispiel, wenn unser Blutzuckerspiegel ständig durch zuckerhaltige Lebensmittel erst in die Höhe schnellt und dann wieder rasant abfällt. Die Folge ist dann Schindel, Kopfschmerzen oder sogar Migräne. Doch es gibt auch Produkte, die chronische Kopfschmerzen lindern können. Welche das sind, verraten wir hier...

So können Lebensmittel Kopfschmerzen lindern

Wie Food-Expertin Maria Marlowe gegenüber purewow erklärt, können Kopfschmerzen ganz unterschiedliche Ursachen haben: "Aber gerade chronischen Schmerzen können durch eine falsche Ernährung verstärkt werden. Ein Mangel an Magnesium oder Riboflavin steht oft in Verbindung mit Migräne und bei einem Mangel an Omega-3-Fettsäuren wird der Schmerz als noch heftiger empfunden.“ Zwar können wir Kopfschmerzen nicht einfach "wegessen", aber mit einer ausgewogenen Ernährung und den richtigen Lebensmitteln können regelmäßige Migräne-Attacken gelindert werden. 

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Taylor Hill (@taylor_hill) am

 

 

Diese Lebensmittel helfen bei Migräne

Studien zeigen, dass Migräne-Patienten seltener unter Attacken leiden, wenn sie regelmäßig Riboflavin, also Vitamin B2, zu sich nehmen. Brokkoli, Eiern, Mandeln, Brie, Leber oder Roggenvollkornbrot haben zum Beispiel einen hohen Anteil an Riboflavin. Maria Marlowe empfiehlt außerdem allen, die regelmäßig von Kopfschmerzen geplagt werden, auf Magnesium und Omega-3-Fettsäuren in ihrer Ernährung zu achten. Für Magnesium sind vor allem grünes Blattgemüse, Bohnen, Nüsse und Samen echte Power-Lieferanten. Omega-3-Fettsäuren hingegen findet man vor allem in Hanfsamen, Walnüsse, Wildlachs oder Sardinen. 

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Genevieve Padalecki (@nowandgen) am

 

 

Weitere Artikel zum Thema gibt es hier: 

Stoffwechsel anregen: Diese Lebensmittel sind echte Kalorien-Burner und helfen beim Abnehmen

Basenfasten: So funktioniert die milde und effektive Form des Fastens

Falten bekämpfen: Diese Lebensmittel machen euch jünger