Lifestyle

Stoffwechsel: Mit diesen Dingen ruinierst du ihn wirklich

Von Jenny am Freitag, 3. Mai 2019 um 10:25 Uhr

Egal was du probierst, du nimmst einfach nicht ab. Der Grund für den Stillstand beim Abnehmen ist nicht der, dass deine Waage kaputt ist, sondern möglicherweise dein Stoffwechsel Schaden genommen hat. Womit du ihn tatsächlich ruinieren kannst, haben wir für dich recherchiert.

Wir kriegen es immer wieder eingebläut: Wer einen guten Stoffwechsel hat, der hat es deutlich leichter ungeliebte Kilos zu verlieren und seine Traumfigur zu erreichen. Andersherum gibt es Frauen, die trotz jeder knallharten Diät einfach kein Gramm verlieren und selbstverständlich unheimlich frustriert sind. Wie Ernährungsexperten belegen kann der Stillstand beim Abnehmen auf eine Schädigung des Stoffwechsels zurückgeführt werden. Der Mechanismus ist demnach so außer Rand und Band, dass aufgenommene Nahrung nicht mehr umwandelt, geschweige denn Kalorien verbrannt werden können. Welche Dinge das Ruinieren deines Stoffwechsels bewirken und dazu führen, dass du nicht an Gewicht abnehmen kannst, haben wir für dich herausgefunden.

1. Zu viel Stress

Tausend Aufgaben stehen auf deiner To Do-Liste und nicht nur dein Chef fordert immer eine perfekte Leistung, auch im Privatleben wird die Anspannung nicht geringer. Denn Freunde, Familie und dein Liebster wollen alle etwas von dir haben. Nebenbei stehen dann noch deine ungeliebten Kilos im Raum und der Druck sie endlich loszuwerden. Allerdings ist genau das Gift für deinen Stoffwechsel, denn das Stresshormon Cortisol wird ausgeschüttet und stoppt damit das Purzeln der Kilos.

 

 

2. Zu wenig Nahrungsmittel

Es ist nicht nur super ungesund, wenn du kaum Nahrung zu dir nimmst, es wird dich auch bei deinem Wunsch abzunehmen nicht ans Ziel bringen. Zwar können gerade kurzzeitige Fastenkuren deinen Körper reinigen und die Kilos purzeln lassen, dauerhaftes Hungern und Diäten, bei denen du nicht gesättigt wirst, führen aber über kurz oder lang nur dazu, dass dein Stoffwechsel komplett im Eimer ist und du dein Wunschgewicht niemals erreichen wirst. 😳

3. Falsche Nahrungsmittel

Leider kann es aber auch sein, dass du genügend isst, nur nicht das Richtige. In diesem Fall kann dein Stoffwechsel ebenfalls Schaden nehmen. Gerade in Hinblick auf Kohlenhydrate herrscht ein weitverbreiteter Irrglaube, sie seien unglaublich schlecht für unseren Körper. Dass in kurz- und langkettige Kohlenhydrate bzw. gute und schlechte unterschieden wird und diese uns wichtige Energie spenden können, die wir beispielsweise nach einem ausgiebigen Workout brauchen, wissen viele nicht und tun ihrem Stoffwechsel damit nichts Gutes.

4. Unregelmäßige Mahlzeiten

Ob das Frühstück, das Mittagessen oder doch das Abendbrot die wichtige Mahlzeit des Tages ist, ist umstritten. Von Studien belegt, ist jedoch, dass regelmäßige Mahlzeiten unserem Stoffwechsel in die Karten spielen. Isst du in bestimmten Abständen, dann ist dein Hungergefühl, das vom Sättigungshormon Leptin bestimmt wird, in Einklang mit den Tageszeiten. Sobald das Hormon aufgebraucht ist, bekommst du erneut Hunger und kannst diesen stillen. Verzichtest du jedoch den Tag über auf Essen, schadet das nicht nur deinem Rhythmus, sondern auch nachhaltig deinem Stoffwechsel. Zudem sind Heißhungerattacken eine unschöne Folge, die sich garantiert auf der Waage bemerkbar macht. 👀

5. Zu viel Training

Andauernd rackerst du dich im Fitnessstudio ab. Das gewünschte Resultat will sich aber leider nicht einstellen. Auch wenn es zunächst befremdlich klingen mag, kann es sein, dass du einfach zu viel Sport treibst. Denn die Muskelmasse wächst nicht während deines Training, sondern sobald deine Muskeln ruhen. Gönnst du ihnen niemals eine Pause bleibt die Wachstumsphase zum einen aus und zum anderen setzt du deinen Körper einen solchen Stress aus, dass dein Stoffwechsel komplett aus den Fugen gerät.

6. Falsches Training

Neben zu viel Training kann auch die falschen Übungen dazu führen, dass dein Stoffwechsel versagt. Viele wollen die Kilos mit stundenlangem Joggen auf dem Laufband oder dem Stepper schmelzen lassen. Andere Sportjunkies schwören auf Krafttraining und stählern ihre Muskeln mit Gewichten. Effektiv, um deinen Stoffwechsel auf Trapp zu halten, ist aber nur eine Mischung aus beidem. 👏🏼

7. Zu wenig Bewegung

Was ebenfalls daran schuld sein könnte, dass dein Stoffwechsel geschädigt ist? Dein Bürojob! Denn das dauerhafte Sitzen macht diesem einen Strich durch die Rechnung, auch wenn du am Morgen oder Abend ausgiebig Sport treibst. Deshalb ist es unheimlich wichtig, über den Tag hinweg auch mal von seinem Stuhl aufzustehen, die Mittagspause für einen kleinen Spaziergang zu nutzen und nicht acht Stunden am Stück still zu sitzen. 

Hier findest du weitere News rund um das Thema Ernährung:

Zahngesundheit: DIESE gesunden Lebensmittel können euren Zähnen schaden

Milchprodukte: Das passiert mit deinem Körper, wenn du auf sie verzichtest

Themen