Lifestyle

Laut Studie: So oft solltest du masturbieren

Von Silvia am Dienstag, 23. März 2021 um 15:34 Uhr

Einige Frauen genießen intime Momente mit sich selbst nur gelegentlich, während andere täglich Hand anlegen. Eine Studie beantwortet, wie oft du wirklich masturbieren solltest…

Vor dem Schlafengehen als tägliches Einschlafritual, als Belohnung nach einem anstrengenden Tag oder als sporadisches Abenteuer, wodurch jedes Mal aufs Neue das eigene Schamgefühl überwunden werden muss – Selbstbefriedigung spielt für manche Frauen weniger, für andere eine größere Rolle im Leben. Immerhin lernen wir so unseren Körper erst richtig kennen und finden für die Beziehung mit dem Partner heraus, was uns gefällt. Doch am Ende spricht niemand wirklich offen über das tabuisierte Thema, sodass auch die Frage nach dem "wie oft" unbeantwortet bleibt. Bis jetzt! Denn eine Studie gibt nun Auskunft darüber, wie häufig die meisten Frauen masturbieren und liefert damit eine Norm, an der wir uns orientieren können. Eine Zusammenfassung der überraschenden Ergebnisse liefern wir dir jetzt.

Das könnte dich außerdem interessieren:

So oft solltest du masturbieren – laut Studie

Eine repräsentative Studie des Marktforschungsunternehmen YouGov ist der Frage auf die Spur gegangen, wie oft deutsche Frauen unterschiedlichen Alters selber Hand anlegen und wir können uns dadurch ein kleines Bild davon machen, welche 'Dosis an Selbstbefriedigung' für den Körper möglicherweise gut ist. Nur zwei Prozent der befragten Ladies gaben an, sich täglich zum Höhepunkt zu bringen, während unglaubliche 24 Prozent komplett auf Masturbation verzichten. Im Mittelfeld des aktiven Eigen-Sexlebens befinden sich mit insgesamt 13 Prozent die Damen, die einmal oder auch mehrmals die Woche sich einen Orgasmus herbeiführen und fast 20 Prozent der Studienteilnehmerinnen machen es sich einmal im Monat oder seltener selbst. Schlussendlich bestätigt die Umfrage umso mehr die Tatsache, dass jede Frau anders mit ihrer Sexualität umgeht und sich Selbstliebe nicht immer über die Offenheit mit dem eigenen Körper definiert, sondern über die Achtsamkeit mit sich selbst. Deshalb ist es überhaupt nicht beschämend, wenn du zu den Frauen gehörst, die nicht das Verlangen haben sich selbst zu berühren und genauso wenig zu denjenigen, die sich unter die zwei Prozent zählen lassen, die sich gerne und häufig selbst befriedigen. Solange du dich mit deinem Sexleben wohlfühlst und beispielsweise nicht unter offensichtlichem Libido-Verlust oder übermäßiger Nymphomanie leidest, spielt das "wie oft" keine Rolle. Jetzt würde uns trotzdem brennend interessieren, wie häufig du masturbierst – nehme gerne an unserer Umfrage teil, denn nur so können wir diese heikle Thema endlich enttabuisieren! 💪

ⒸiStock/javi_indy

 

Weitere, spannende Lifestyle-News:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen
Selbstbefriedigung,