Lifestyle

Vegan for Starters: Kürbispommes

Von Annika.Maass am Mittwoch, 23. September 2015 um 14:50 Uhr
Die Tage werden kälter und der Vitaminhaushalt sollte unbedingt rechtzeitig aufgestockt werden. Wie wäre es da mit Pommes? Ja, richtig! Aus Kürbis hergestellt sind die sogar richtig gesund...

Bitte?! Pommes sollen gesund sein? Klar - Kürbispommes sind sogar mit super vielen Nährstoffen gesegnet und helfen uns gesund in den frischen Herbst zu starten (sie sind sogar vegan - wooow!)! Der Hokkaidokürbis ist eine der wenigen Sorten, die man auch mit Schale futtern kann - und die hat besonders viele Nährstoffe. Der Fitmacher enthält unter anderem Beta-Keratin, das der Körper in Vitamin A umwandeln kann (wer Rapunzel-Haar haben will, der sollte nicht lange zögern), genauso wie Vitamin B, C und E und, und, und...

Wie man das gesunde Fast Food am besten selbst zubereitet? Der Becker Joest Volk Verlag hat mit Vegan for Starters jetzt ein total easy Rezept für Sie, mit dem die Pommes wirklich jedem gelingen - yummie!

Selbstgemachte Hukkaidopommes

Zutaten für 2 Personen

750 g Hokkaido-Kürbis
- 1 gestr. TL frisch gehackte Rosmarinnadeln
- 3 EL Olivenöl
- 1⁄2 TL Paprikapulver
- 1 gestr. TL Grill- und Pfannengewürz 
1 gestr. TL jodiertes Meersalz

Die Zubereitung

Für ca. 25 Minuten Den Backofen auf 250 °C vorheizen. Kürbis waschen, halbieren, mit einem Esslöffel die Kerne herauslösen. Kürbis vierteln und mit einem scharfen Messer zu Pommes schneiden. Kürbis mit den anderen Zutaten mischen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und gleichmäßig darauf verteilen. Im Backofen auf der obersten Schiene ca. 15–17 Minuten backen, bis die Pommes leicht gebräunt sind. Die Hokkaido-Pommes in Brotpapiertüten mit Dip servieren.