Lifestyle

Veganer Januar – so erreichst du dein Ziel

Von GRAZIA am Donnerstag, 19. Dezember 2019 um 16:25 Uhr

Öfter mal was Neues: Der Januar ist der Monat der Neuanfänge. Für die einen ist es die Anmeldung im Fitnessstudio, für die anderen der Friseurbesuch. Wieder andere stellen ihren Ernährungsplan auf den Kopf. Wir haben euch drei Varianten aufgeführt, die euren Januar zu dem gesündesten Monat des Jahres 2020 machen. Nachdem wir uns über Weihnachten ordentlich die Bäuche vollgeschlagen haben, legen wir euch zunächst einen veganen Januar ans Herz.

Veganuary – vegan für Anfänger

Vegan – was ist das eigentlich?

Wer sich vegan ernährt, achtet auf rein pflanzliche Lebensmittel. Von Tierprodukten distanziert er sich – nicht aber nur von Fleisch. Auch Milch, Käse, Eier und Honig sind tabu – eben alles, was vom Tier kommt.
"Back to the roots" lautet das Motto des Veganers. Er besinnt sich auf ursprüngliche Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Getreide und Nüsse. Und das grüne Konzept kommt gut an. Rund 1,2 Millionen Deutsche leben inzwischen vegan.

Leben Veganer gesünder?

Auf dem veganen Speiseplan stehen viele Lebensmittel, die dem Körper etwas Gutes tun. Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte sind reich an Vitaminen sowie Mineral- und Ballaststoffen. Dieser Mix sorgt nicht nur für eine ausgewogene Darmflora, sondern senkt auch noch das Darmkrebsrisiko.
Der zweite Trumpf: Obst und Gemüse. Sie sind nicht nur Ballaststoff-, sondern auch Vitaminwunder. Wer täglich eine Extraportion zu sich nimmt, beugt Krankheiten wie Demenz, Krebs und Osteoporose vor.
Weitere vegane Wunderwaffen sind Nüsse, Avocados und pflanzliche Öle. Ihre ungesättigten Fettsäuren bringen den Cholesterinspiegel ins Gleichgewicht. Das gute HDL-Cholesterin steigt, das schlechte LDL-Cholesterin sinkt. So ist der Körper bestens gegen Herzinfarkt und Schlaganfall gerüstet.

Leckere Rezepte für frisch gebackene Veganer

Um euch den Start in den veganen Lebensstil zu vereinfachen, lohnt es sich online nach Rezepten zu suchen. Eine große Rezeptsammlung gibt es unter anderem bei REWE. Ob Salat, Linsensuppe oder Hauptgerichte wie Thai-Curry mit Kokosmilch – REWE sammelt eine Vielzahl veganer Rezepte zum Nachkochen. Auch die Zutaten könnt ihr direkt online bestellen.
Wie wäre es beispielsweise mit einem grünen Curry? In 30 Minuten steht die vegane Köstlichkeit auf dem Tisch. Empfehlenswert ist auch ein veganes Pilzragout. Fernöstliche Aromen lässt Du Dir mit Mercimek Corbasi schmecken, einer türkischen Linsensuppe.

Digital Detox – weg mit dem Smartphone

Wo wir gerade beim Thema "Verzicht" sind: Pünktlich zum Jahreswechsel verschreiben sich viele Smartphone-Junkies Digital Detox. Ab sofort lassen sie die Finger vom Lieblingsmedium – aus gutem Grund. 2,1 Stunden pro Tag widmet sich der Deutsche im Schnitt dem kleinen Gerät, Smartphone-Süchtige sogar bis zu 4 Stunden täglich.
Doch, was wenn die Entzugserscheinungen Überhand gewinnen? Am besten lässt Du Dein Smartphone einfach mal zu Hause. So kommst du in der Bahn, an der Kasse im Supermarkt oder in der Mittagspause im Büro gar nicht erst auf falsche Gedanken. Dein Scroll-Daumen wird es dir auf jeden Fall danken.

Dry January – kurze Trinkpause

Zum Jahresende wimmelt es nur so vor alkoholischen Versuchungen. Am Weihnachtsmarkt genehmigst du dir ein paar Tassen Glühwein. Heiligabend versüßt du dir mit Hot Aperol, dem winterlichen Szenegetränk schlechthin. Auf das neue Jahr stößt du mit Champagner an.
Jetzt hat sich dein Körper eine kleine Trinkpause verdient. Mach den Januar zum alkoholfreien Monat. Anfangs fällt es dir vielleicht schwer, auf deine Lieblingstropfen zu verzichten. Nach nur zwei Wochen aber fühlst du dich wie neugeboren. Du schläfst besser, bist konzentrierter und fühlst dich weniger gestresst. Auch dein Immunsystem bekommt einen kleinen Energiekick. Vielleicht macht sich der eiserne Verzicht sogar auf der Waage bemerkbar. Alkohol ist schließlich eine echte Kalorienbombe. Doch auch wenn die Pfunde nicht purzeln, schließt du das Experiment mit neuem Selbstbewusstsein ab. Du hast deinen guten Vorsatz vorbildlich umgesetzt – Chapeau.