Lifestyle

Gilmore Girls: So war das Revival von Rory und Lorelai

Von GRAZIA Deutschland am Montag, 28. November 2016 um 10:47 Uhr

Freitag wurde bei uns doppelt und dreifach im Kalender unterstrichen, denn am 25. November gab es endlich das große Gilmore Girls Revival bei Netflix. In dem Leben der Mutter und Tochter ist irgendwie alles anders, aber trotzdem wie immer. Was passiert und was wir davon halten verraten wir euch hier... (ACHTUNG: SPOILER)
 

Für alle, die es bis hier überlesen haben: Im folgenden Text sind Informationen über das Revival enthalten, unter anderem die letzten vier Worte, die du vielleicht nicht wissen willst.


Rory und die Männer

Eine Frage, die uns natürlich unter den Fingern brannte, war die nach Rorys Beziehungsstatus. Wer meint, dass sie den richtigen Mann findet, der irrt sich. Während des Revivals führt sie eine Beziehung, doch ihren Freund vergisst sie andauernd, so versucht sie ein Jahr mit ihm Schluss zu machen. Mit Logan hat sie eine Affäre, dieser ist jedoch mit einer Französin verlobt. Jess und Rory scheinen Freunde zu sein, während Dean vollkommen aus ihrem Leben verschwunden ist.

Im Laufe des Revivals beenden Rory und Logan jedoch ihr Verhältnis, vorher erleben sie noch eine denkwürdige Nacht mit der Life and Death Brigade. Schade eigentlich, denn Rory und Logan passen nach wie vor zusammen.

Lorelai und ihr Luke...

 

Ein von keikoagena (@keikoagena) gepostetes Foto am

Lorelai und Luke wagen endlich den großen Schritt und heiraten. War ja aber auch Zeit. So viel sei verraten: Dank Kirk war die Location traumhaft schön. Außerdem begibt sich Lorelai auf einen Selbstfindungstrip, jedenfalls beinahe. Sie macht eine Therapie mit Emiliy und das Verhältnis der Beiden scheint sich auch endlich zu bessern.

Was sonst noch passiert.

Doch das ist natürlich nicht alles: Rory zieht bei Lorelai und Luke ein, weil sie keinen festen Job hat, beschließt jedoch ein Buch zu schreiben mit dem Titel "Gilmore Girls". Paris Geller führt eine Agentur für Leihmütter (in der lassen sich Lorelai und Luke sogar beraten). Lane wohnt mittlerweile in dem alten Haus von Suki, sie spielt immer noch in ihrer Band. Suki hat ihren Job im Dragenfly Inn aufgegeben, dieses erweitert Lorelai zum Ende des Revivals aber, damit Michelle das Hotel nicht verlässt.

Die letzten vier Worte

 

Ein von Elie Azmi (@elie_azmi) gepostetes Foto am

Wir haben ja wirklich oft überlegt, wie Gilmore Girls wohl enden könnte. Nun kennen wir die letzten vier Worte und sie sind ein absoluter Cliffhanger.

Mom, ich bin schwanger.

Ja, genau. Rory ist schwanger und alleinstehend, so wie Lorelai damals. Wer der Vater ist? Wir vermuten es ist Logan, immerhin hatten die Beiden lange so etwas wie ein Verhältnis. Außerdem würde es passen. Denn Logan wird oftmals mit Christopher verglichen und auch Lorelai musste Rory ohne den Vater groß ziehen, dies wäre nur eine weitere Parallele in dem Leben von Mutter und Tochter.


Letztendlich haben sich Rory und Lorelai kaum verändert, trotzdem scheint in Stars Hollow alles anders zu sein. Auch wenn es einige Überraschungen gab, wirkten diese manchmal leider etwas zu erzwungen. Das Ende ist im Grunde nicht so, wie es sein sollte – jedenfalls nach unserer Vorstellung. Nichtsdestotrotz haben uns die Gilmore Girls wieder in ihren Bann gezogen und wir würden gerne wissen, wie es weiter geht…