Walnuss-Rezept-Ideen für das Weihnachtsfest, die fitte Frauen lieben

Walnuss-Rezept-Ideen für das Weihnachtsfest, die fitte Frauen lieben

Die GRAZIA-Leser:innen haben auf Instagram abgestimmt und ihre drei liebsten Walnuss-Rezept-Ideen für das Weihnachtsfest gewählt. Und hier erfahrt ihr nun Schritt für Schritt, wie euch die köstlichen und zugleich smarten Speisen gelingen. 

Weihnachten steht vor der Tür! Zwischen der Weihnachtsbäckerei mit der ganzen Familie, dem jährlichen Geschenkemarathon und der gemütlichen Zeit mit den Liebsten darf eine Frage natürlich nicht fehlen: Was kommt in diesem Jahr bei der Weihnachtstafel auf den Tisch? Essen verbindet schließlich und verbreitet Freude. Was bei einem perfekten Feiertagsdinner niemals fehlen darf? Der rote Faden. Was haltet ihr von kalifornischen Walnüssen, die sich durch das gesamte Menü ziehen? Die kleinen Kraftpakete sind unglaublich vielseitig einsetzbar und lassen sich leicht in verschiedene Gänge integrieren – ob Vorspeise, Hauptspeise oder Dessert. Durch ihren milden Geschmack und ihre knackige Textur verleihen sie jedem Gericht und Gebäck ein ganz besonderes Aroma und die Extraportion Crunch. Doch nicht nur der Geschmack kalifornischer Walnüsse passt perfekt zu einem festlichen Dinner, die Sorte hat auch zahlreiche weitere Benefits zu bieten. Kein Wunder, dass alle fitten Frauen auf Festtagsrezepte mit dem beliebten Snack setzen.

Kalifornische Walnüsse: Das haben sie auf dem Kasten

An Weihnachten muss nicht immer ungesundes Essen auf dem Tisch landen! Integriert ihr wertvolle Lebensmittel wie kalifornische Walnüsse in eure Gerichte, kommt ihr sowohl kulinarisch auf eure Kosten, versorgt euren Körper aber auch gleichzeitig mit wertvollen Nährstoffen. Die kleinen Superfoods haben nämlich eine Menge auf dem Kasten: Die vielseitige pflanzliche Nährstoffquelle bietet zum einen einen hohen Gehalt an pflanzlichen Omega-3 Fettsäuren (es handelt sich dabei um ALA Alpha-Linolensäure), die der Körper nicht selbst produzieren kann, sondern über die Nahrung aufnehmen muss, und zum anderen enthalten die Snacks auch noch Eiweiß, Spurenelemente, Mineralien, Antioxidantien und Vitamine. Gleichzeitig sorgen kalifornische Walnüsse dafür, dass ihr euch länger satt fühlt, sodass ihr nach dem Weihnachtsdinner nicht direkt das Verlangen nach ungesunden Plätzchen, Schokoweihnachtsmännern und Co. verspürt, und eine Handvoll der Leckereien (ca. 30 Gramm) am Tag kann sogar die Herzgesundheit unterstützen. Das nennen wir mal Win-win!

Doch genug von den gesundheitlichen Fakten, schließlich soll es an Weihnachten vor allem ums Essen gehen. Und das gibt es jetzt, denn die GRAZIA-Leser:innen haben in den vergangenen 24 Stunden auf Instagram in den Stories abgestimmt und ihre drei liebsten Gerichte mit kalifornischen Walnüssen für das perfekte Weihnachtsdinner gewählt. Viel Spaß beim Nachkochen!

Vorspeise: Weihnachtlicher Superfood-Salat

Nährwerte Portion/Stk

Energie: 432 kcal
Eiweiß: 11,4 g
Kohlenhydrate: 56,2 g
Fett: 19,2 g
Davon gesättige Fettsäuren: 2,67 g
ungesättige Fettsäuren: 15,84 g

Zutaten (4 Portionen):

  • 450 g gewürfelte Süßkartoffeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/4 Laib Ciabatta
  • 50 g kalifornische Walnüsse
  • 150 g Grünkohl
  • 200 g gekochter Putenbraten in Scheiben, in grobe Stücke zerkleinert
  • 50 g Granatapfelkerne
  • 3 - 4 EL Caesar-Salatsoße

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen (Gasherd: Stufe 6).
  2. Die Süßkartoffelstücke mit einem EL Öl auf ein Backblech geben und für 20 Minuten rösten, bis sie weich sind. In eine Schüssel geben und abkühlen lassen. Die Ciabatta-Stücke auf dem gleichen Backblech verteilen und mit dem restlichen Öl vermengen, für 5 Minuten im Ofen rösten. Die Walnüsse auf eine Seite des Blechs geben und weitere 5-8 Minuten rösten, bis sie goldbraun sind. 
  3. Währenddessen den Grünkohl für 2-3 Minuten in Wasser kochen, abschütten, unter kaltem Wasser abschrecken und überschüssige Flüssigkeit herausdrücken.
  4. Den Grünkohl mit Süßkartoffeln, Putenbrust und Granatapfelkernen vermischen und auf einem Servierteller anrichten. Die Ciabatta-Croutons und Walnüsse darüber geben, Caesar-Salatsoße darüber träufeln und servieren.

Tipp: Anstelle der Süßkartoffel können auch übriggebliebene, geröstete Pastinaken verwendet werden – eine ideale Gelegenheit, um Reste des Weihnachtsessens zu verwerten!

Hauptgang: Kalbsfilet mit Walnuss-Kräuterkruste und Kürbis-Schupfnudeln


©California Walnuts

Nährwerte Portion/Stk

Energie: 733 kcal
Eiweiß: 38,2 g
Kohlenhydrate: 39,6 g
Fett: 46 g
Davon gesättige Fettsäuren: 17,9 g
ungesättige Fettsäuren: 28,1 g

Zutaten (4 Portionen):

Für die Schupfnudeln:

  • 250 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 250 g Hokkaido-Kürbis
  • 1 Ei
  • 100 g Mehl 
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Prise Jodsalz

Für das Kalbsfilet:

  • 3 Scheiben Toastbrot 
  • 100 g kalifornische Walnusskerne
  • 100 g weiche Butter
  • 1/2 Bund Thymian
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • Jodsalz
  • pfeffer
  • 500 g Kalbsfilet
  • 1 EL Rapsöl

Zubereitung:

  1. Für die Schupfnudeln die Kartoffeln mit Schale kochen bis sie weich sind. Etwas abkühlen lassen. Den Kürbis ebenfalls mit Schale in kleinen Stücken weichkochen.
  2. Nun die Kartoffeln schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken und komplett ausdampfen lassen. Den Kürbis mit einem Stabmixer pürieren und zur Kartoffelmasse geben. Das Ei und das Mehl hinzufügen.
  3. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und alles gut durchkneten bis ein elastischer Teig entstanden ist. Ggfs. noch etwas Mehl hinzugeben, falls der Teig zu nass erscheint.
  4. Aus dem Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche eine Teigrolle formen und mit dem Messer ca. daumenbreite Stücke abschneiden. Diese mit den Händen zu Schupfnudeln formen.
  5. In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und die Schupfnudeln portionsweise darin ziehen lassen (das Wasser sollte nicht mehr kochen) bis sie oben schwimmen. Herausnehmen und auf eine Platte oder einen Teller geben.
  6. Toast und Walnüsse sehr fein hacken, am besten in einer Küchenmaschine oder einem Mixer. Die entstandenen Brösel mit der Butter verkneten und mit den fein gehackten Kräutern vermischen. Beiseitestellen.
  7. Das Kalbsfilet von allen Seiten salzen und in einer heißen Pfanne von allen Seiten scharf anbraten. Herausnehmen und mit der Walnussmasse bestreichen und im vorgeheizten Ofen (160°C, Umluft: 140°C, Gas: Stufe 1-2) ca. 25 Minuten garen.
  8. In der Zwischenzeit die Schupfnudeln in eine Pfanne goldbraun anbraten und zum Kalbsfilet servieren.

Dessert: Lebkuchen-Walnuss-Mousse mit Birnen


©California Walnuts

Nährwerte Portion/Stk

Energie: 620 kcal/ 2602 kJ
Eiweiß: 9,8 g
Kohlenhydrate: 60
Fett: 38,9 g

Zutaten (4 Portionen):

Für das Mousse:

  • 4 Blatt weiße Gelatine
  • 100 g Vollmilchkuvertüre
  • 60 g kalifornische Walnüsse
  • 3 Eigelb
  • 50 g Zucker
  • 2 - 3 TL Lebkuchengewürz
  • 200 ml Schlagsahne

Für die Birnen:

  • 4 Anjou Birnen
  • 150 ml Apfelsaft
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1 kleiner Zweig Rosmarin
  • 1 TL Speisestärke
  • 30 g getrocknete Cranberries

Zum Garnieren:

  • 1 Eiweß
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 2 TL Puderzucker

Zubereitung:

  1. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Kuvertüre hacken und schmelzen. Walnüsse hacken und einige Nüsse zum Anrichten abnehmen. Eigelb mit Zucker und Lebkuchengewürz in einer Schüssel verrühren. Auf dem heißen Wasserbad schaumig schlagen. Gelatine tropfnass in der heißen Masse auflösen. Kuvertüre unterrühren.
    Sahne steif schlagen und zusammen mit den Walnüssen unter die Masse ziehen. 2-3 Stunden kühl stellen.
  2. Birnen entkernen, schälen und in Stücke schneiden. Birnen, Apfelsaft, Zitronensaft und Rosmarinzweig in einen Topf geben. Die Birnen 2-3 Minuten dünsten. Rosmarin entfernen. Stärke mit etwas kaltem Wasser verquirlen. In die Birnensoße einrühren und einmal aufkochen lassen. Cranberries untermischen und die Soße abkühlen lassen.
  3. Eiweiß in einen tiefen Teller geben und die Rosmarinzweige durchs Eiweiß ziehen. Rosmarinzweige von allen Seiten mit Puderzucker bestäuben. Abgenommene Walnüsse kurz rösten. Aus der Mousse Nocken abstechen, auf Teller setzen und mit den Walnüssen bestreuen. Zusammen mit den Birnen und einem Rosmarinzweig anrichten.
Lade weitere Inhalte ...