Lifestyle

Wanderlust: Das New-Generation Problem

Von Annika.Maass am Dienstag, 4. August 2015 um 16:37 Uhr
Wenn einen die Wanderlust erstmal gepackt hat, ist es wirklich schwierig dem großen Abenteuer zu widerstehen. Warum Reisen für viele das Wichtigste ist...

First World Problem: Wanderlust. Das Einzige, das die neue Generation heute sieht, sind Stress, keine Freizeit und Eintönigkeit. Viele packt da die Sehnsucht: Wie wäre es da mit einem Trip rund um die Welt? Den ganzen Luxus hinter sich lassen, Rucksack aufschnallen und einfach wegfliegen... Wen die Wanderlust gepackt hat, der hat wirklich schwer damit zu kämpfen. Manche nur für eine Weile, manche für immer...

6 Zeichen für Wanderlust

1. Immer abwesend: Was wäre wenn? Dieses Gefühl, wenn es überall anders besser ist, als bei Ihnen zu Hause. Luxus hin oder her: Man braucht nicht viel zum Leben. Und ist es nicht viel wertvoller unbekannte Orte auf der ganzen Welt zu entdecken, als sich mal wieder ne neue Handtasche zu gönnen? Reisen ist wohl das Einzige, das man gewissermaßen kaufen kann und an dem man trotzdem ständig reicher wird - Amen!

2. Die Wanderlust in der eigenen Hood bekämpfen: Thai-Essen? Kleidung aus Australien? Erwischt! Sie versuchen sich hier gerade Ihr eigenes Empire aufzubauen. Sie leben einen anderen Lifestyle, jedoch ist es oft schwierig den in der eigenen Heimat auszuleben. Ständiger Sonnenschein, kilometerlange Strände, Palmen - Fehlanzeige! Trotzdem ist es wohl die beste Art und Weise so zu leben wie man will, um seine Sehnsucht zu bekämpfen und damit klarzukommen.

3. Flashbacks: Regelmäßige Rückfälle sind keine Seltenheit. Eigentlich erinnert einen ja sowieso alles an die letzte Reise und macht einen ziemlich traurig. Aber hey: Denken Sie mal positiv an die schönen Erlebnisse zurück! Zwar erlebt man alles nur einmal genau so wie es war, jedoch warten sicher noch viele weitere Abenteuer!

4. Dating-Braker: Und da sind wir beim Thema Liebe! Tickt der Mensch, den Sie kennenlernen, nicht genauso wie Sie, fällt er als zukünftiger Partner sofort weg - Next! Wer nicht über den Tellerrand schauen kann, der schränkt Sie in Zukunft nur unnötig ein.

5. Travel-Outfits: Im Sonnenlicht sehen sie perfekt aus. Dazu viel Goldschmuck - Ringe und Ketten. Salty Hair und sandige Füße...Aber eben nicht zu Hause! Zu Hause ist das alles nicht dasselbe. Nicht dasselbe spirituelle Feeling, nicht dasselbe Auftreten. Am Ende bleiben die Lieblingsteile alle im Schrank, in der Hoffnung bald mit auf den nächsten Road Trip genommen zu werden.

6. Mit den Gedanken alleine: Wer Sie versteht? Na Ihre Traveller-Freunde. Alle anderen sind zwar trotzdem toll, können aber mit dem Thema Reisen und Ausbrechen nichts anfangen. Sie leben das eintönige Leben, vor dem Sie sich am Meisten fürchten! Aber mit wem kann man die Welt dann entdecken? Zum Reisen eignen sich wirklich weniger als eine Hand voll Freunde. 

Sie haben bei mehr als drei Punkten innerlich heftig genickt? Tja, dann sind Sie auch vom Wanderlust-Virus befallen...