Lifestyle

Wellnessurlaub: 5 Aspekte, die hier nicht fehlen dürfen

Von GRAZIA am Mittwoch, 3. Juli 2019 um 11:58 Uhr

Wir verraten euch, welche Aspekte von einem Wellnesshotel auf jeden Fall erfüllt werden sollten...

Freie Tage nutzen die meisten Menschen, um Abstand von Jobstress und Alltagshektik zu nehmen. In einer Umgebung, die sich ganz bewusst von zu Hause unterscheidet, fällt das leichter. Zusätzlich jedoch können auch weitere Aspekte eine einfache Auszeit zum perfekten Wellness-Urlaub machen. Diese fünf Punkte sollten rund um das nächste Wellnesshotel auf jeden Fall erfüllt werden.

1. Ein SPA Bereich

Natürlich: Der SPA-Bereich bildet das Herzstück eines jedem Wellnesshotels, das dieser Bezeichnung gerecht werden will. Immerhin wünschen sich Reisende hier nicht nur Übernachtung und Verköstigung, sondern auch ein spezielles Relax-Angebot mit

  • Sauna,
  • Whirlpool,
  • Dampfbad,
  • Infrarot-Kabine
  • oder auch Hallenbad.

Vor der Buchung eines Wellnessurlaubs sollten künftige Reisende unbedingt auf die Qualität des SPA-Bereiches achten. Bewertungen von Urlauber helfen hier bereits weiter. Auch die Beschreibungen von Reiseveranstaltern hinsichtlich Größe und Ausstattung können aufschlussreich sein. So gibt es laut nix-wie-weg.de auch Hotels mit eigenen Thermalquellen, die entsprechend gesundes Wasser nutzen können.

2. Bewegung

Körperliche Ertüchtigung genießt nicht immer einen guten Ruf, ist allerdings unverzichtbar für persönliches Wohlbefinden und langfristige Gesundheit. Der Wellnessurlaub könnte daher auch den Auftakt für eine aktivere Zukunft bilden und Reisende dazu anregen, sich etwas mehr zu bewegen.

Selbstverständlich braucht es hierfür ein passendes Angebot. Gute Wellnesshotels überlassen ihren Gästen die Wahl zwischen unterschiedlichen Bewegungsangeboten wie Nordic Walking, Yoga, Aqua Gymnastik oder Cycling. So kann sich jeder Urlauber die Sportart aussuchen, die ihm am ehesten zusagt, oder sich einmal quer durch das Angebot probieren.

Bei Bewegungsangeboten ist es wichtig, dass diese stets von speziell geschultem Personal beaufsichtigt und geleitet werden. Einige Bewegungsabläufe sind für Reisende möglicherweise neu und auch die eigenen Belastungsgrenzen müssen ausgelotet werden. Hier kann die Anwesenheit eines erfahrenen Trainers essenziell sein, um die körperliche Gesundheit zu schützen.

3. Gesunde Ernährung

Viele Wellness-Anwendungen wie Bäder, Massagen und Aromatherapie wirken von außen auf den Körper ein. Ihr Effekt nimmt daher nur die Hälfte dessen ein, was während einer Wellness-Reise theoretisch möglich wäre. Ernährung fungiert hier als zweite Säule, die das Wohlbefinden ebenfalls stark unterstützen kann.

Daher achten gute Wellnesshotels auf eine ausgewogene, gesunde und vollwertige Kost. Weder Fertigprodukte noch viel Weißmehl, Haushaltszucker oder Transfette sollten hier auf dem Speiseplan stehen. Viel wichtiger sind frisches Obst und Gemüse, Nüsse und Ölsaaten, Hülsenfrüchte und Vollkorngetreide. Sofern das Hotel ebenfalls Fleisch und Fisch anbietet, ist Bio hier die absolute Mindestanforderung.

Abgesehen hiervon sollte jedes Hotel dazu in der Lage sein, auf unterschiedliche Bedürfnisse hinsichtlich der Ernährung seiner Gäste einzugehen. Hierzu gehören nicht nur Nahrungsmittelallergien, sondern auch Wünsche nach vegetarischer oder veganer Kost. Ein Wellnesshotel, das ein möglichst breites Spektrum an gesunder Kost anbietet, hat die Wertigkeit gesunder Ernährung verstanden.

4. Kursangebote rund um Entspannung

Sportliche Angebote sind nur ein Teil des Angebotes, das gute Wellnesshotels zusammenstellen. In vielen Fällen tragen die Verantwortlichen ebenfalls Sorge für ausgleichende Kurse, die Teilnehmern Entspannungstechniken nahebringen. Solche Techniken werden mitunter auch von den Krankenkassen gefördert, was ihre Wirksamkeit unterstreicht. Internisten-im-Netz.de erläutert die Wirkungsweise zweier Techniken, der Progressiven Muskelentspannung und des Autogenen Trainings, genauer.

Abgesehen von diesen anerkannten Entspannungstechniken finden sich in der Wellness-Landschaft noch viele weitere, die ebenfalls einen starken Effekt haben können. Wer am Kursangebot während des Urlaubs teilnimmt, wird die Grundlagen erlernen und die entspannende Routine im besten Fall auch zu Hause fortsetzen können. Schöne Beispiele für entspannende Kurse im Wellnesshotel sind

  • Tai Chi
  • Qi Gong
  • Meditation
  • Body Scan
  • und geführte Phantasiereisen.

Insbesondere für Urlauber, die gerade aus dem hektischen Alltag kommen, wirken die entspannenden Stunden zunächst wie ein Kulturschock. Es kann daher sein, dass die ersten beiden Stunden noch von Unruhe und mangelnder Konzentration geprägt sind. Das jedoch gibt sich mit der Zeit, sodass Stück für Stück wieder zu einer entspannten Grundhaltung gefunden werden kann.

5. Die passende Umgebung

Wo sich das Wellnesshotel befindet, spielt eine maßgebliche Rolle, wenn es um die Nachhaltigkeit einer entspannenden Reise geht. Der Effekt soll sich schließlich nicht nur während des Urlaubs, sondern auch darüber hinaus entfalten und halten. Hotels inmitten einer pulsierenden Metropole mit Straßenlärm sind daher nur bis zu einem bestimmten Grad geeignet, um eine echte Wellness-Reise zu planen. Sie eignen sich für Business-Reisende, die zwischendurch etwas relaxen möchten, nicht aber für all jene, die sich einmal von Grund auf entspannen wollen.

Besser fühlt sich der Urlaub in einem Hotel an, das in einer natürlichen Umgebung steht. Das kann eine schöne Mittelmeerinsel mit Strand sein, aber auch ein Wald, das Gebirge oder die Weite Norddeutschlands. Hier spielen persönliche Wünsche und Vorlieben sicherlich die größte Rolle.

Dass ein Wald in der Nähe aber sicherlich keine schlechte Idee ist, zeigt dieser Artikel über seine gesundheitliche Wirkung. So haben Wissenschaftler inzwischen viele Hinweise darauf gefunden, dass ein Aufenthalt im Wald sowohl dem Körper als auch der Seele guttut. In Japan gilt das „Waldbaden“ daher als besonders empfehlenswerte Freizeitaktivität. Sollte das Wellnesshotel also in der Nähe eines Waldes stehen, lohnt sich ein täglicher Spaziergang zwischen den Bäumen ganz bestimmt.

Themen