Lifestyle

Wie nutzen Frauen ihr Smartphone?

Von GRAZIA am Mittwoch, 11. Dezember 2019 um 16:24 Uhr

Smartphones sind mittlerweile Alltagsgegenstände – doch wie nutzen Frauen ihr Smartphone im Alltag?

Was Frauen alles mit ihrem Smartphone anstellen

Fitness-Coach, Navigationsgerät, Gefühlstagebuch, persönlicher Kalender – all diese Funktionen übernimmt heutzutage das Smartphone. Doch wie man das Mobilgerät einsetzt, hängt auch vom Geschlecht ab. Welche Features nutzen Frauen am liebsten auf dem Smartphone?

Social Media: Ohne gehts nicht

Social Media ist in allgegenwärtig: Allein Facebook zählt weltweit rund 2,5 Milliarden User – knapp die Hälfte davon sind Frauen. Etwa 96 Prozent der Nutzerinnen agieren per Smartphone oder Tablet innerhalb der sozialen Medien. Dabei nutzen sie die Kanäle durchaus etwas anders als männliche User:

  • Typische Geschlechterrollen: Mit Familie und Freunden in Kontakt bleiben – dafür gebrauchen 65 Prozent der weiblichen Mitglieder den Kanal Facebook. 54 Prozent wollen hier auch erfahren, wie sie ihren Lieben helfen könnten, und 43 Prozent genießen Ablenkung durch witzige Bilder und Inhalte. Die Bereiche Business und Dating auf Facebook sind dagegen eher männlich dominiert.

  • Zeitbegrenzte Inhalte: Mit Instagram Stories lassen sich Inhalte erzeugen, die sich nach 24 Stunden von selbst löschen. 60 Prozent der Instagram-Nutzerinnen lieben dieses Feature. Kein Wunder, denn die Stories erscheinen in einem separaten Bereich und verhindern damit, die Feeds von Freunden unabsichtlich zu überschwemmen. Also kann das Smartphone nach Lust und Laune gezückt werden, um Fotos, Videos und Boomerang-Filmchen aufzunehmen, zu bearbeiten und zu veröffentlichen.


©ISTOCK

Tippspiele und Online-Casinos - auch bei Frauen beliebt

Sportwetten, Tipp- und Glücksspiele – auch für diesen Zeitvertreib eignet sich das Smartphone zwischendurch ideal. Obgleich man vermuten mag, hier handele es sich um eine Männerdomäne, registrieren sich zunehmend weibliche Mitglieder bei Spiele-Anbietern und Online-Casinos. Einen entscheidenden Unterschied gibt es jedoch zwischen den Geschlechtern: Männer werden von Konkurrenz angespornt und wählen daher bevorzugt die Pokerrunde und den Blackjack-Tisch. Frauen dagegen legen Wert auf den Spaßfaktor und versuchen ihr Glück lieber an Spielautomaten, bei denen sie geringere Beträge setzen. Doch bevor es los geht, sollte ein Blick auf eine Online Casino Bewertung von entsprechenden Vergleichsportalen geworfen werden. Die einzelnen Angebote unterscheiden sich nämlich in sehr vielen Bereichen.

Shopping geht auch mobil

Das Online-Shopping hierzulande ein wachsender Markt ist, leugnet niemand mehr. Doch der Trend geht weiter zur mobilen Nutzung: Rund 38 Prozent der Käufe im Internet werden über ein mobiles Endgerät abgewickelt – Tendenz deutlich steigend. 59 Prozent der Frauen bevorzugen dabei das Smartphone gegenüber dem Tablet. Doch was und wieviel wird dabei gekauft?

  • Smartes Shopping: Frauen verbringen durchschnittlich 4,4 Stunden in der Woche mit Online-Shopping. Dabei geben sie durchschnittlich 816€ pro Jahr aus – deutlich weniger als Männer, die im Mittel 1156€ pro Jahr investieren. Die beliebtesten Artikel sind auch keine Überraschungen: Hier handelt es sich um Kleidung, Schuhe, Bücher und Kosmetik. Ferner verzeichnen Drogerieprodukte aktuell einen starken Zuwachs an Kundinnen.

  • Geschlechterrollen auf den Kopf gestellt? Wider Erwarten geben Frauen pro Kauf mehr Geld für Elektronikartikel aus als Männer. Die investieren wiederum mehr in Mode als die Damen der Schöpfung. Der Grund: Weil Frauen seltener Elektronik einkaufen, wählen sie im Fall des Falles eine teurere Komplett-Ausstattung. Und wenn es nicht passt, ist das kein Drama: Weibliche Kundinnen sind beim mobilen Shopping durchaus retoure-freudig: 54 Prozent der Käuferinnen senden unpassende Artikel zurück.

Smartphone in fast jeder Situation nützlich

Kommunizieren, Shoppen, Spielen – das sind Elemente, auf die Frauen bei ihrem Smartphone nicht verzichten wollen. Optimierte Webseiten und nutzerfreundlicher Apps sorgen dafür, dass sich diese Bedürfnisse jederzeit mobil erfüllen lassen. Doch natürlich warten auch hier Fallstricke, so dass ein genauer Blick beim Shopping und beim Spielen stets empfehlenswert erscheint.