Lifestyle

Wohnzimmermöbel: Der Trend geht zur modernen Variante

Von GRAZIA am Dienstag, 30. Juni 2020 um 11:05 Uhr

Moderne Wohnzimmer liegen voll im Trend. Trotzdem dürfen auch rustikale Wohnzimmermöbel nicht voreilig abgetan werden, auch hierfür gibt es weiterhin Liebhaber – und das aus guten Grund. Trotzdem gewinnen puristische Einrichtungen mit klaren Strukturen und geordneten Formen immer mehr an Popularität. Ein Hauch an Business Atmosphäre schließt wohnliche Gemütlichkeit keinesfalls aus. Geschickt zusammengestellt entfaltet sich der richtige Spirit zum Wohlfühlen und Bleiben. Zwar entscheidet letztendlich immer der Geschmack, einige funktionelle Fakten sollten aber nicht vernachlässigt werden. Denn ob rustikal-hölzern oder modern-gläsern: Gemütlichkeit kommt nur auf, wenn das Wohnzimmer weder zu vollgestellt noch zu leer wirkt. Es kommt auf das richtige Maß an. 

In der Küche wird gekocht, im Schlafzimmer wird geschlafen und im Bad wird gebadet. Gemäß dieser Definition wird im Wohnzimmer gewohnt. Die Bezeichnung trifft es sicherlich nur teilweise. Das Wohnzimmer ist viel mehr. Es ist Ort für Familientreffen, gemütliche Fernsehabende und Wohlfühlatmosphäre. Dafür sorgen vor allem die passenden Wohnzimmermöbel. Ein Wohnzimmer einzurichten ist kein Hexenwerk und sollte vor allem den persönlichen Vorlieben entsprechen. Immer mehr im Trend liegt modernes Mobiliar ohne grelle Farben. 

Wohnzimmermöbel für das moderne Wohnzimmer: Trends 2020

Im Jahr 2020 verwendet man vor allem viel Glas. Dabei warten die aktuellen Wohnzimmermöbel mit allerlei verschiedenen Styles auf: Farbig getöntes Glas trifft auf Rauchglas-Schranktüren, plissiertes Glas wetteifert mit Ornamentglas um die Gunst der Bewohner. Zeitlos schön ist auch ein weiterer Trend in diesem Jahr: Die Verwendung von Cord für Sofa, Couch und Stühle. Moderne und ein Hauch Klassik verbindet man mit den aktuellen Modefarben Mittelbraun, Beige sowie Anthrazit und Grau. In Kombination mit Glas entsteht die gerne gesehen Kombination aus Business und Behaglichkeit. Auch im Trend: Zartrosa, Orange, verschiedene Rottöne und Altrosa. Jedoch nicht grell, sondern dezent. Angesichts brennender Regenwälder und steigender Meeresspiegel gehört das Thema Nachhaltigkeit mittlerweile fest zur Auswahl passender Wohnzimmermöbel. Es lohnt sich in jeden Fall, sich vor dem Gang ins Möbelgeschäft umfassend über das Thema zu informieren

Farben und Oberflächen im Wohnzimmer 

Der Weg zum modernen Wohnzimmer beginnt schon, bevor das erste Möbelstück den Besitzer gewechselt hat. Die Auswahl der geeigneten Farben und Oberflächen sind richtungsweisend. Weiße bzw. cremefarbene Wandfarben lassen den Raum größer wirken, während dunkle Tapeten den Purismus moderner Wohnzimmermöbel gezielt betonen. Niemals sollten allerdings alle Wände dunkel gestrichen werden, dadurch würde dem Ambiente zu viel Strahlkraft verloren gehen. Glatte Oberflächen mit offenen Regalflächen und Vitrinen-Anteilen lösen rustikale Riesenschränke aus dunklem Holz ab. Gerne verwendet werden Möbelstücke, bei denen sich glänzende Oberflächen mit hölzernen Elementen abwechseln. Sowieso in diesem Jahr Trend, verleiht Glas dem Wohnzimmer fast automatisch eine leicht kühle, aber äußerste elegante Note. Manche Meinungsgeber sagen, die typische Couch habe ausgedient. Nicht unbedingt, wie sich beim Blick in die Einrichtungshäuser zeigt. Allerdings sollten diese eine neutrale Farbe haben, um der Moderne Nachdruck zu verleihen. Knallige Farbnuancen lassen sich durch kleinere und bewegliche Elemente, wie Blumenvasen oder Lampen, in das moderne Wohnzimmer von heute integrieren. Über eins sind sich die "Gelehrten" allerdings einig: Alle modern-stylischen Wohnzimmermöbel verlieren ihre Wirkung, wenn eine Sache zuvor vergessen wird: Die Entfernung des Teppichbodens. Moderne Wohnzimmerböden sollten aus Holz oder Stein gefertigt sein.