Hot Stories

Madonna kommt zurück auf die Leinwand - aber unfreiwillig

Von LauraV am Dienstag, 16. August 2016 um 15:20 Uhr

Okay wow, dass Ex-Beziehungen oft fies auseinandergehen können, wissen wir mit Sicherheit alle. Aber Madonna‘s ehemaliger Freund Dan Gilroy, 57, übersteigt jede Vorstellung von Dreistigkeit! Er hat jetzt private Dinge wie Liebesbriefe oder Videos von den Beiden an einen Regisseur weitergegeben, damit dieser einen Kinofilm über die Queen of Pop, 58, drehen kann.

Dan Gilroy soll stundenlanges Videomaterial und zig Briefe sowie Fotos an den Filmemacher Guy Guido für seinen geplanten Film „Emmy and the Breakfast Club“ weitergegeben haben. Es geht dabei um Madonna‘s Leben zwischen 1979 und 1982, also noch aus der Zeit vor ihrem großen Durchbruch.

Intime Fotos und Briefe sind erst der Anfang

Dieser Zeitraum umschließt außerdem auch die Beziehung von Guy und der Sängerin. Es ginge um Enthüllungen, Emotionen und Probleme in deren Beziehung, so der Regisseur. Zu den Szenen gehören auch private Aufnahmen aus dem Schlafzimmer. „Da gibt es einige intime Dinge, aber mittlerweile sind sie bereit, gezeigt zu werden. Das fand auch Dan, der die Stücke lange Zeit für sich behalten hat.“, erzählte der Regisseur der ‚New York Post‘.

Madonna und Dan dateten sich als sie noch Schlagzeugerin in seiner Band „The Breakfast Club“ war. Beide hatten eine sehr aufregende, emotionale Beziehung.

„Er drückte mir eine Gitarre in die Hand und stimmte sie auf die Akkorde ab, damit ich einfach loslegen konnte. In dem Moment hat sich einfach ein Schalter in meinem Kopf umgelegt“,

erzählte sie dem Magazin Rolling Stone in einer Ausgabe 1984 in der sie beschrieb wie sie Dan kennen- und lieben lernte.

Wird das ein neuer Kassenschlager?

Der Film soll im Januar 2017 in die Kinos kommen. Es wird die erste große Dokumentation über die Sängerin, nach dem Film „The Madonna Story: The True Story Behind The Queen Of Pop“ aus dem Jahr 2007. Ob Madonna darüber besonders amused sein wird. Wir glauben kaum...