Beauty

Mit diesen 5 Tipps bekommst du endlich gesunde Nägel

Von LauraV am Dienstag, 6. September 2016 um 17:50 Uhr

Falsche Wimpern, Extensions oder Acryl Nägel. Wer kennt es nicht – die kleinen Beautyhelfer, die dem Körper eigentlich gar nicht gut tun. Gerade unsere Nägel müssen wirklich viel aushalten – Kleber, Chemikalien, die die Nägel austrocknen und auch die elektrischen Nagelpfeilen tun dem Nagel keinen Gefallen. Was aber tun, wenn wir endlich wieder Naturnägel wollen ohne, dass sie die ganze Zeit abbrechen?

Handschuhe und gutes Nageöl sind das A und O

Benutze ein gutes Nagelöl und nimm es immer mit! Du solltest es auf jeden Fall zwei Mal täglich verwenden. Außerdem wichtig: nicht ohne Handschuhe abwaschen! Die Putzmittel und das Wasser können deine Nägel noch weicher machen.

Wunderwaffe Olivenöl

Du hast deine Hilfsmittel teilweise sogar schon Zuhause! Mixe drei Teelöffel Olivenöl mit etwas Zitronensaft und lege deine sauberen, nicht lackierten Finger für circa 10 bis 15 Minuten hinein. Danach mit Wasser abspülen. Wenn du das ein bis zwei Mal die Woche machst, wirst du sehen wie deine Nägel wieder gesünder und stärker werden.

Gel-Lack ist dein Freund

Eine Maniküre mit Gel-Lack kann deine Nägel unterstützen besser zu wachsen und verhindert, dass sie brechen. Dieser spezielle Lack hält zwischen zwei und drei Wochen und kann ganz vorsichtig wieder entfernt werden ohne deinem Nagel zu schaden!

Gönn dir eine Maniküre

Eine normale Maniküre wird deinen Nägeln jetzt gut tun. Frag die Kosmetikerin, ob sie am Ende einen guten Nagelhärter verwenden kann. Du kannst diesen natürlich auch selbst Zuhause auftragen.

In der Kürze liegt die Würze

Schneide deine Nägel, am Besten mit einem Nagelclipper, bis zum Ende deiner Fingerkuppe, damit besonders beanspruchte Nägel gar nicht erst die Chance bekommen abzubrechen.