Blogs

Neues Phänomen: Die Facebook-Scheidung!

Von GRAZIA am Freitag, 4. März 2011 um 15:34 Uhr

Ja, Facebook hilft dabei schnell Beziehungen zu knüpfen – vielleicht zu schnell: In den Scheidungspapieren jeder fünften amerikanischen Ehe taucht das soziale Netzwerk als Stichwort auf ...

Facebook ermöglicht es, mit Menschen auf der ganzen Welt einfach in Kontakt zu treten – mit ihnen zu schreiben, ihre Bilder anzusehen, zu flirten, und sich natürlich auch zu verlieben. Nicht wenige dieser Verliebten heiraten dann auch. Und damit kommen wir auch schon zum Thema:
Jede fünfte Scheidung in Amerika hängt laut einer aktuellen Umfrage der „American Academy of Matrimonial Lawyers“ mit dem sozialen Netzwerk zusammen – und das aus zwei Gründen:
Entweder, weil der Partner online einen neuen Partner findet, oder, weil (der häufigere Fall) das Kennenlernen in der virtuellen Welt zu schnell geht und der Partner vielleicht im Alltag doch nicht so toll ist, wie erwartet.
Was bedeutet das für uns? Lieber öfter mal den Laptop zuklappen und in der realen Welt umschauen – will heißen: Dem (potentiellen) Ehe-Partner tief in die Augen schauen, statt auf den Bildschirm zu starren ...