Lifestyle

Pokémania: Das Update zum Mitreden

Von Vera am Sonntag, 17. Juli 2016 um 10:57 Uhr

Die Gaming-App Pokémon Go ist noch keine ganze Woche auf dem Markt und hat schon alle Rekorde gebrochen. Wir haben uns die Geschichten rund um das größte mobie Spiel aller Zeiten mal genauer angesehen – denn wie keine andere App hat Pokémon Go mittlerweile mehr Leben beeinflusst, als wir uns es hätten träumen lassen! Hier sind die witzigsten und skurrilsten Stories:

1. Die skurrilsten Nebeneffekte?

Pokémon? Nö, ne Leiche! In Wyoming machte eine Gamerin einen ganz schön grausigen Fund: Statt eines seltenen Pokémons fand sie im Gestrüpp eine leblosen Körper. Hinweise auf ein Verbrechen gibt es derzeit nicht.

Dass das Spielen am Arbeitsplatz auch den Job kosten kann, musste jetzt ein Arbeitnehmer in Singapur feststellen. Jagen während der Arbeitszeit? Eher nicht erwünscht...

Auch die Geschichte eines werdenden Vaters muss an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben. Er hatte die Wahl seiner Frau bei der Geburt des gemeinsamen Kindes zu unterstützen oder ein Pokémon zu fangen... Ob das Kind jetzt wohl Pikachu heißt?

2. Nägel im Pokémon-Look? Jetzt total hip!

 

Ein von tres_she (@tres_she) gepostetes Foto am

Natürlich greift der Trend auch sofort auf sämtliche Beauty-Fans über! Wer jetzt was auf sich hält, zaubert sich Nägel mit Kristall-Pokebällen oder im Look von Bisasam, Glumanda, Mew und Co.

3. Pokémon Go: Jetzt auch für Mütter

Und zwar unter dem Namen 'Chardonnay Go'. Die US Parodistin und 'OneFunnyMother'-YouTuberin Dena Blizzard hat uns jetzt zumindest mit diesem super lustigen Video versorgt. Finden wir eine sehr gute Alternative – nicht nur für Mütter!

Themen
App Store,