Lifestyle

Rezept: Ravioli mit Frischkäse-Feigen-Füllung

Von Judith am Freitag, 26. Februar 2016 um 16:21 Uhr

Sie suchen noch nach einem leckeren Rezept fürs Wochenende? Voilà!

Su Vössing war früher Deutschlands jüngste Sterneköchin und ist heute eine bekannte TV-Köchin und Kochbuchautorin. Durch ihren Beruf hat sie in zahlreichen Restaurants das Kochen mit der Küchenmaschine kennen und lieben gelernt und zeigt in ihrem neuen Buch „Die Kochbibel - Göttlich kochen mit der Küchenmaschine" (erscheint im Becker Joest Volk Verlag) kulinarische Klassiker wie Tartes, Terrinen, Pizzen und Burger, die mit jeder Küchenmaschine ganz einfach von der Hand... eh, Maschine gehen. Wir haben hier schon mal ein Rezepte zum (aus)probieren...

Ravioli mit Frischkäse-Feigen-Füllung

Zubereitungszeit: 45 Minuten, Ruhezeit Teig: 1 Stunde
Für 4 Portionen

Füllung
80 g Frischkäse
1 große Feige
4 Salbeiblätter, klein gehackt
60–80 g Mandelmehl

Nudelteig
300 g Pastamehl oder 150 g Weizenmehl Type 405 und
150 g Hartweizengrieß plus etwas zum Bearbeiten
60 g Eiweiß (von circa 2 Eiern)
100 g Eigelb (von circa 5 Eiern)
1 EL Olivenöl
5 g Salz
1 Eiweiß zum Einpinseln der Teigkanten

Salbeibutter
60–70 g Butter
8–10 Salbeiblätter
60–80 g Mandelblättchen

1 Ravioli-Ausstecher

Zubereitung
1. Für die Füllung alle Zutaten am besten in einem elek- trischen Zerkleinerer zu einer homogenen Masse verarbei- ten. Beiseitestellen.
2. Für den Nudelteig die Zutaten mit dem Flachrührer auf kleiner Stufe zu einem Teig verarbeiten. Eventuell noch 1–3 EL Wasser zugeben. Aus der Schüssel nehmen und kurz mit den Händen durchkneten. Zu einer Kugel formen und die Oberseite kreuzförmig einschneiden. In eine kleine Glasschüssel geben, mit Klarsichtfolie gut verschließen und 1 Stunde ruhen lassen.
3. Den Teig vierteln und flach drücken. Durch den Nudel­ blattroller geben, bis die Teile etwa dessen Breite haben. Dabei mit der großen Öffnung anfangen und bei jedem Durchwalzen enger werden (bis auf circa 1 mm). Gleich groß zuschneiden. Einen Teigstreifen mit etwas verquirl- tem Eiweiß bepinseln. Mit einem Teelöffel kleine Mengen von der Füllung auf den bepinselten Teigstreifen geben. Dabei immer zwei übereinander und zu allen Seiten hin in gleichen Abständen setzen.
4. Mit der anderen Teigplatte abdecken. Dabei darauf ach- ten, dass keine Luftblasen eingeschlossen werden. Mit den Fingern den Teig gut um die Füllung herum andrücken und mit der flachen Rückseite eines Ravioli­Ausstechers oder einer anderen etwa briefmarkengroßen, flachen Flä- che den Teig zusammendrücken. Mit dem Ausstecher aus- stechen und mit dem restlichen Teig auch so verfahren.
5. Für die Salbeibutter die Butter in einer Pfanne mit den Salbeiblättern und den Mandelblättchen erhitzen, bis sie anfängt zu bräunen.
6. Die Ravioli 1 Minute in kochendes Salzwasser geben, mit einer großen Schaumkelle herausheben und in die Butter geben. Durchschwenken und heiß servieren.

Bild: PR

Themen