Blogs

Schmucker Käfer: 1300 Stunden Handarbeit für Theater-Dress

Von GRAZIA am Dienstag, 5. April 2011 um 17:35 Uhr

Das viktorianische Theaterkostüm von 1888 wurde in 1300 Stunden Handarbeit mit den Flügeln eines seltenen Käfers bestickt. So viel Hingabe und Liebe zum Detail sind nicht nur in Zeiten der Mode-Massenproduktion absolut beeindruckend!

Es gehört zu den bekanntesten Kostümen der britischen Theatergeschichte - und zu den extravagantesten: Die grüne Robe mit Stehkragen und bodenlanger Schleppe ist über und über mit den Flügeln des Schmuckkäfers bestickt. Seine Bekanntheit verdankt es nicht nur den Flügeln des flotten Fliegers, sondern auch seiner berühmten Trägerin:

Die Schauspielerin Ellen Terry spielte in ihm Lady Macbeth am Londoner „Lyceum“ Theater. Das Kleid ist also eine Art Nationalheiligtum – schließlich ist Terry eine der bekanntesten Schauspielerinnen der britischen Geschichte!

Das erklärt auch, warum so viel Zeit in die Restauration des Unikats gesteckt wurde: 1300 Stunden, das sind 54 Tage!!! In Worten vierundfünfzig! Wow!

Und wir dachten schon es würde lange dauern ein Hochzeitskleid für Reese Witherspoon nach Maß anzufertigen – da haben wir uns wohl getäuscht ...

P.S.: Keine Sorge, die Flügel wurden den Käfern nicht ausgerissen - es wurden nur die verwendet, die von selbst ausgefallen sind!

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA ...