Song geklaut? Klage gegen Beyoncé & Jay-Z

Von Claudia am Dienstag, 16. Dezember 2014 um 10:08 Uhr
Oh, oh! Angeblich sollen Beyoncé und Jay-Z die Sängerin Mitsou bestohlen haben. Offenbar gehören die ersten 13 Sekunden des Songs, „Drunk in Love", ihr.

Es ist einer der größten Hits von Beyoncé (33) und Jay-Z (45). Und vor allem die ersten Sekunden des Songs, „Drunk in Love", sind einfach unverkennbar. 

Und genau dieses „Erkennungszeichen" soll das Power-Paar geklaut haben. Das zumindest behauptet die Sängerin Mitsou, die sogar bereits Klage gegen die beiden und den Produzenten Timbaland eingereicht hat. 

Der Anfang des Hits soll eins zu eins von Mitsous Song „Bajba, Bahba Pelem" übernommen worden sein. Dabei handelt es sich um ein Volkslied der Roma, das bereits 1995 aufgenommen wurde. 

Da sie nie die Erlaubnis erteilt habe sich an ihrem Song zu bedienen, verlangt sie nun Schadensersatz und dass der Song nicht mehr gespielt werden darf, solange ihre Stimme darauf zu hören ist.

Mitsou scheint sich wirklich ziemlich sicher zu sein, dass sich die beiden Stars an ihrem Lied vergriffen haben. Beyonce und Jay-Z haben sich bisher noch nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Warum geht Mitsou aber erst jetzt dagegen vor? Wir sind gespannt, wer am Ende Recht bekommt...

 

Themen
Drunk in Love,
Mitsou,
Timbaland