Corona: Clubs ab Herbst nur für Geimpfte

Corona: Clubs ab Herbst nur für Geimpfte

Ab Herbst könnten Clubs und Nachtgastronomie großflächig öffnen – allerdings ausschließlich für Geimpfte. Alles Infos und wo die Maßnahmen greifen, liest du jetzt. 

Eines kann man in Bezug auf das Coronavirus nicht leugnen: Die Pandemie hält die Welt länger in Atem, als die meisten von uns wahrscheinlich gedacht hätten. Nach drei großen Corona-Wellen und einem langen Lockdown wird das Verlangen nach dem "guten alten Leben" zwischen lauter Disco-Musik und langen Nächten bei Freunden immer größer. Endlich wieder feiern gehen, ist dabei ein Wunsch, den wahrscheinlich viele insgeheim seit langem hegen  – um genau zu sein, seit 15 Monaten. So lange mussten Feierfreudige aufgrund des Nachtleben-Shutdowns in die Club-Zwangspause. Den größen Wendepunkt könnte allerdings schon bald die Corona-Impfung mit sich bringen. Denn ab Herbst sollen Geimpfte die bunten Partylichter nach und nach wieder erleben können. Wo es soweit sein könnte, liest du jetzt. 

Lust auf Shopping? Das sind die besten tagesaktuellen Angebote:

Hier öffnen ab Herbst die Clubs für Geimpfte 

Nachdem die allgemeinen Hoffnungen auf ein schnelles Ende der Pandemie durch die Delta-Variante wieder getrübt wurden, stellte Ministerpräsident Markus Söder am vergangenen Dienstagnachmittag sein Konzept für den weiteren Umgang mit dem Coronavirus vor. Das Ziel: Geimpfte sollen mehr Freiheiten bekommen. Dazu solle "ab Herbst auf jeden Fall die Öffnung von Clubs und Nachtgastronomie" gehören. Vorraussetzung sei dabei aber, dass sich bis dahin viele junge Menschen impfen lassen, so Söder bei der Kabinettssitzung in München. Damit handelt der Ministerpräsident nach dem bereits bekannten Mantra "Erst impfen, dann tanzen" und macht ein hohe Impfbereitschaft von jungen Menschen zumindest in Bayern indirekt zur Bedingung. Ob Söder die Impfbereitschaft damit aber ankurbeln kann und sich eine Öffnung der Clubs für Geimpfte in ganz Deutschland durchsetzen wird, liest du selbstverständlich weiterhin auf Grazia. 

Lade weitere Inhalte ...