Corona Impfung Kinder unter 12: Es ist soweit!

Corona Impfung Kinder unter 12: Es ist soweit!

Bislang besteht nur für Personen ab 12 Jahren ein Impfangebot gegen das Coronavirus. In den USA ist es nun soweit und die Impfungen für Kinder ab fünf Jahren rücken nach einer Empfehlung des Impfausschusses näher...

Auch über eineinhalb Jahre nach Beginn der Pandemie verbreitet sich Corona in einem rasanten Tempo und lässt die Sieben-Tage-Inzidenz auch in diesem Herbst auf ein beunruhigendes Niveau steigen, weshalb Experten wie Thorsten Lehr, Professor für klinische Pharmazie an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken, bereits prognostizieren, dass uns ein weiterer Winter mit vielen Neuansteckungen bevorsteht. Hoffnung auf ein Ende der Pandemie liegt in der Impfkampagne – wie es aus dem Dashboard des Robert Koch-Instituts hervorgeht, sind in Deutschland mindestens 55,1 Mio. Personen (66,3  Prozent der Gesamt­bevölkerung) vollständig gegen das Virus geimpft. Sofern keine weitere Mutation auftritt, gegen die die Impfung möglicherweise nicht schützt, ist es realistisch, dass eine Herdenimmunität im Frühjahr 2022 erreicht werden kann. Während das Impfgeschehen voranschreitet, fehlt es nach wie vor an einem passenden Vakzin für Kinder unter 12 Jahren. Deutschland ist davon aktuell noch ein großes Stück entfernt, doch in den USA ist es nun soweit und die Impfungen für Kinder ab fünf Jahren rücken nach einer Empfehlung des Impfausschusses näher.

Das sind die bestens tagesaktuellen Amazon-Deals:

USA: Impfungen für Kinder unter 12 Jahren rücken näher

In Amerika hat der Impfausschuss der US-Arzneimittelbehörde FDA jetzt empfohlen, dem Vakzin von BioNTech/Pfizer eine Notfallzulassung für Kinder im Alter zwischen fünf und elf Jahren zu erteilen. Demnach schätzt die FDA den Nutzen der Impfung höher ein, als die Risiken, welches diese mit sich bringen könnte. Der Ausschuss betonte in diesem Zuge erneut, dass das Virus auch bei kleinen Kindern sehr gefährlich sein kann und sie würden "alles andere als von Covid-19 verschont" werden laut des FDA-Wissenschaftlers Peter Marks. "Für mich ist es ziemlich klar, dass die Vorteile das Risiko überwiegen, wenn ich von Kindern höre, die auf die Intensivstation müssen, die Langzeitfolgen nach Covid haben, und die sterben", erklärte zudem Amanda Cohn von der US-Gesundheitsbehörde CDC. Über eine endgültige Zulassung des Vakzins wird nun final entschieden und die USA hofft bereits eine großangelegte Impfkampagne für die rund 28 Millionen Fünf- bis Elfjährigen im Land beginnen zu können. Die Unternehmen BioNTech und Pfizer haben auch in der EU eine Zulassung ihres Impfstoffes für Kinder unter 12 Jahren beantragt, doch die STIKO zeigt sich bislang zurückhaltend.

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...