Coronainzidenz Deutschland: Dramatische Meldung vom RKI

Coronainzidenz Deutschland: Dramatische Meldung vom RKI

Die Inzidenz in Deutschland steigt, nun hat das Robert Koch-Institut diesbezüglich eine dramatische Nachricht zu verkünden.

Seit Beginn der Pandemie Anfang 2020 blicken wir regelmäßig zum Robert Koch-Institut (RKI) für die tagesaktuellen Corona-Fallzahlen. In den letzten Monaten bewegten sich die Virus-Werte der deutschen Gesundheitsbehörde wie eine Achterbahn, mit regelmäßigen Höhen und Tiefen – ein Ende des internationalen Covid-19-Ausbruchs war daher bislang noch nicht zu erspähen. Doch nicht nur das, obwohl die Inzidenzzahlen Anfang der Woche noch abnahmen und eine kurze Wende einläuteten, sieht der Verlauf der Ansteckungen mit dem Coronavirus in Deutschland nun schon wieder ganz anders aus. Welche dramatische Meldung das Robert Koch-Institut am heutigen Freitag verkündete, klären wir jetzt auf.

Das sind die besten tagesaktuellen Amazon-Angebote:

Robert Koch-Institut verkündet Inzidenzen auf dem Jahreshöchstwert

Über Nacht wurden der Gesundheitsbehörde mehr als 37.000 Neuinfektionen gemeldet. Damit steigerte sich die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz von 154,4 hin zu 169,9 und hat so den Höchststand der dritten Corona-Welle im Frühjahr übertroffen. Am 26. April lag sie bei einem Höchstwert von 169,3. Für Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer von der CDU ein dringender Grund ein schnelles Treffen der Ministerpräsidenten mit der Bundesregierung einzuberufen. Denn auch vom Höchstwert der Inzidenz in der gesamten Pandemie, der am 22.12.2020 bei 197,6 lag, sind wir nicht mehr allzu weit entfernt. "Wir müssen dieses Land vor einem Lockdown schützen", sagte er gegenüber Deutschlandfunk und appellierte an neue strengere Maßnahmen. "Die aktuelle Entwicklung ist heftig", so der Politiker und zu dramatisch, um nichts zu tun. Was die Minister nach ihrer Konferenz beschließen und ob uns womöglich wieder ein Lockdown über Weihnachten droht, erfahrt ihr weiter bei Grazia.

©Foto von CDC von Unsplash

Diese News könnten euch auch interessieren:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...