Coronavirus: Kommt die Impfpflicht noch in diesem Jahr?

Coronavirus: Kommt die Impfpflicht noch in diesem Jahr?

Die Impfung gegen das Coronavirus ist in Deutschland freiwillig. Ob es bald eine Impfpflicht geben wird, fragen sich jedoch viele. Wir verraten euch, welche Unternehmen nun für eine verpflichtende Corona-Impfung plädieren.

Ihr seid auf der Suche nach den besten Amazon-Deals? Wir haben sie für euch ausfindig gemacht und verraten, welche Lieblinge ihr euch nicht entgehen lassen könnt! 🛍

In Deutschland sind mittlerweile fast 54 Millionen Menschen vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Doch die Impfkampagne gerät mehr und mehr ins Stocken. Nach einigen positiven Monaten steigt nun auch die Inzidenz wieder – Grund hierfür sind unter anderem Reisende, die nach dem Sommerurlaub nach Deutschland zurückkehren. Während es in Deutschland aktuell noch keine Impfpflicht gibt, sieht es in den USA anders aus. Ab Dezember sollen nur noch Unternehmen mit geimpften Mitarbeitern staatliche Aufträge bekommen. Das Resultat: Mitarbeiter werden zu Corona-Schutzimpfungen verpflichtet. Auch in Deutschland plädieren einige Unternehmen für eine Corona-Impfpflicht. Wer davon betroffen ist und wie wahrscheinlich das Einführen einer Impfpflicht bis Ende des Jahres ist, decken wir hier auf...

Das sind die besten tagesaktuellen Deals auf Amazon:

Lufthansa fordert Impfpflicht für Personal

Wie US-Präsident Joe Biden verkündete, sollen ab dem 8. Dezember nur noch Unternehmen mit geimpften Mitarbeitern staatliche Aufträge bekommen. Einige Fluglinien, wie American Airlines, Alaska Airlines und Jet Blue führten aufgrund des staatlichen Drucks nun eine Impfpflicht ein. Laut des "Wall Street Journal", hatte United Airlines schon zuvor eine Impfpflicht für alle Crews vorgeschrieben. Knapp 600 Mitarbeiter weigerten sich jedoch und sollten entlassen werden. Auch die deutsche Lufthansa fordert nun eine verpflichtende Corona-Impfung für ihr Flugpersonal. "Als weltweit operierende Airline befürworten wir eine verpflichtende Impfung für unsere Crews und brauchen darüber hinaus eine Möglichkeit zur Erfassung der Impfdaten", sagte Lufthansa-Vorstand Detlef Kayser der "Bild am Sonntag". Lufthansas Tochterfirma "Swiss" hatte bereits im August die Impfpflicht für Crews eingeführt und droht sogar bei Nicht-Impfung mit Kündigungen. Bis zum 1. Dezember muss das Kabinenpersonal vollständig geimpft sein. Die Umsetzung einer Impfpflicht in Deutschland gestaltet sich jedoch schwieriger. Wir halten euch auf dem Laufenden!

So will die Lufthansa Crew-Impfungen erreichen https://t.co/XDbAfIJ2wC #Lufthansa #Impfpflicht #Coronaimpfung

— tagesschau (@tagesschau) August 25, 2021

Diese News könnten euch auch interessieren:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...