Donald Trump: Jetzt verliert er alles

Donald Trump: Jetzt verliert er alles

Donald Trumps Präsidentschaft endete vor über zwei Wochen und nun bekommt er nach und nach die Konsequenzen zu spüren. Dabei scheint er wirklich alles zu verlieren...

Gut zwei Wochen nach der Amtseinführung Joe Bidens gleicht Donald Trumps Leben einer Achterbahnfahrt. Der ehemalige Präsident, der Umfragen zufolge auch der unbeliebteste von allen war, muss aktuell eine ganze Menge wegstecken. Doch was soll man dazu sagen, außer: Man erntet, was man sät. Jedenfalls muss er sich nicht nur in wenigen Tagen im Senat der Anklage "Anstiftung zum Aufruhr" stellen und das zweite Amtsenthebungsverfahren über sich ergehen lassen, dessen Vorbereitung zu Unstimmigkeiten zwischen dem 74-Jährigen und seinen Anwälten führte, auch Gerüchte über mögliche Probleme in seiner Ehe Melania und mit Tochter Ivanka machten bereits die Runde. Doch das ist noch nicht alles, denn nun verliert der Immobilienmogul auch eine wichtige von vielen Annehmlichkeiten, die eben nur einem Präsidenten vorbehalten sind. Worum es genau geht, erfahrt ihr jetzt!

Diese News dürft ihr nicht verpassen:

Donald Trump: Es kommt dicke!

Aktuell hält sich Donald Trump seine Wunden in seinem Golfresort Mar-a-Lago in Florida auf, von wo aus er zum einen seine Wunden von der Wahlniederlage gegen Joe Biden leckt, und zum anderen auch Pläne für seine politische Rückkehr schmiedet. Dabei bietet ihm seine Machtzentrale in Palm Beach jeden nur erdenklichen Luxus, eingeschlossen eines Hubschrauberlandeplatzes. Doch genau diesen wird der fünffache Vater nun verlieren – genauso wie auch das Weiße Haus und einige seiner wichtigsten Unterstützer. Grund dafür ist, dass in der Stadt weder Hubschrauber noch Landeplätze erlaubt sind und der in Mar-a-Lago eigens "für Geschäfte, die ausschließlich mit dem Amt des Präsidenten zusammenhängen", genehmigt wurde. Doch wie wir alle wissen, ist Donald Trump nicht mehr das Staatsoberhaupt, und dementsprechend kann er dieses Privileg nicht mehr nutzen. Laut TMZ hat der Abriss schon begonnen und soll den Mann von Melania circa 15.000 US-Dollar kosten. So wird er in Zukunft nicht einfach mal aus dem Haus gehen und direkt in seinen Heli steigen können, um zum nächsten Ziel zu kommen. Ziemlich tragisch, wenn ihr uns fragt...

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...