Fürstin Charlène: Geheimer Plan

Fürstin Charlène: Geheimer Plan

Fürstin Charlène von Monaco ist bereits vergangenen Montag von ihrer langgehen Reise nach Südafrika heimgekehrt. Doch scheint die Fürsten-Gattin andere Pläne zu haben, als wieder den Platz an der Seite ihres Mannes einzunehmen.

Lange Zeit war völlig unklar, wie lange Charlène noch in Südafrika bleiben wird. Die Fürstin war vor Monaten in ihre Heimat gereist, um sich für den Schutz von Nashörnern einzusetzen. Ihr Rückflug wurde jedoch durch eine schlimme HNO-Infektion verhindert, die sogar vor Ort operiert werden musste. Aufgrund der Druckveränderungen während eines Fluges musste Charlène auch den Heilungsprozess in Südafrika abwarten. Ihr Mann Albert und ihre beiden Kinder besuchten sie zwar während ihres langen Aufenthalts, aber dennoch hatte Charlène zu kämpfen, denn sie verpasste unter anderem den ersten Schultag ihrer Zwillinge. Am Montag konnte die Zweifach-Mama nun endlich zurück zu ihren Liebsten fliegen und genießt die Wiedervereinigung in vollen Zügen – zumindest die Rückkehr zu ihren Kindern. Über die Beziehung zu ihrem Mann Albert wird viel gemunkelt. Nun scheint sich ein Geheimplan der Fürstin aufgetan zu haben, den sie offenbar verfolgen möchte. 😯

Weitere Hot Stories:

Diesen Geheimplan könnte Fürstin Charlène von Monaco verfolgen

Süße Familienbilder zeigen, wie sehr sich Charlène am Montag gefreut hat, ihre Familie endlich wieder in die Arme schließen zu können. Dass die Sehnsucht nach ihren Kindern Jacques und Gabriella extrem groß gewesen sein muss, steht außer Frage, doch wie steht es mit Ehemann Albert? Es werden Vermutungen laut, dass Charlène dem Palast- und Eheleben den Rücken kehren will. Anlass zu der Annahme bietet die Wohnsituation des Paares, die sich schon bald in getrennten Räumlichkeiten abspielen könnte. Aus internen Kreisen heißt es, dass noch offen sei, wo die Fürstin sich in den nächsten Tagen niederlässt. In Betracht kommt die 300 Meter vom Palast entfernte Single-Wohnung über der "Chocolatiere de Monaco". Es wird sogar vermutet, dass die Fürstin schon vor ihrer Abreise nach Südafrika in das Apartment gezogen sein soll. Aus Palastkreisen heißt es, Charlène könnte sich vorstellen, zwischen beiden Standorten zu pendeln, je nachdem wo sie sich wohler fühle. Aktuell erholt die Fürstin sich jedoch noch von den Strapazen der letzten Monate und genießt vor allem die Zeit mit ihren Kindern. ❤️

Lade weitere Inhalte ...