Kate Moss: Oje, keiner will ihre Klamotten!

Kate Moss: Oje, keiner will ihre Klamotten!

Sale-Alaaaarm! Die Kate Moss-Linie für Topshop soll angeblich weniger gut laufen als gehofft, die Teile sollen jetzt sogar schon im Sale gelandet sein. Verliert die Stil-Queen etwa ihre Style-Krone?
© Picture Alliance
Kate Moss – früher rissen sich die Leute um ihre Klamotten

Was Kate Moss (40) früher anfasste, verkaufte sich wie Gold. Deshalb hat die Style-Queen nach vier Jahren Pause im April auch endlich wieder eine Topshop-Collection made by Moss auf den Markt gebracht. Doch mit den Topmodel-Teilen gibt es Probleme: Nachdem ein paar It-Pieces sofort vergriffen waren, landete die Mehrheit  jetzt (in your face, Kate!) sogar auf dem undankbaren Sale-Haufen. Mit dem 50 Prozent billiger-Button auf den Kate-Klamotten, hat sich auch ihr Ansehen als Stil-Ikone halbiert.

Topshop-Chef Sir Philip Green setzte bereits auf Nachfolge: Während Kate ausrangiert wird, wird Cara gehypt. Kurz vor dem Moss-Rausverkauf wurde die Herbst/Winter-Kampagne mit Upcoming-Model Cara Delevingne gefeiert. Oha!

Cara soll angeblich im nächsten Jahr auch eine eigene Kollektion für den It-Store entwerfen, nach dem sie für Mulberry bereits eine Handtaschen-Linie erfolgreich launchte. Und auf die Frage, ob Topshop-Boss Sir Philip noch eine Kate-Kollektion plane, sagte er nur: „Ich weiß es noch nicht!“

Hilfe, Kate! Wo sind all die Moss-Maniacs hin?

Lade weitere Inhalte ...