Kim Kardashian: Das steht in den Scheidungspapieren

Kim Kardashian: Das steht in den Scheidungspapieren

Im Februar reichte Kim Kardashian die Scheidung von Kanye West ein. Nun kommen pikante Trennungs-Details ans Licht…

Reality-Star Kim Kardashian und Musiker Kanye West sind seit 2012 offiziell ein Paar. Im Mai 2014 gaben sie sich in einer spektakulären Zeremonie in dem italienischen Florenz das Ja-Wort. Mittlerweile teilen die beiden vier Kinder: Töchter North und Chicago, sowie Söhne Saint und Psalm. Nach sieben Jahren Ehe hat die zweitälteste Tochter des Kardashian-Clans jedoch genug gehabt: Der Rapper, der nach einer Namensänderung nun unter dem Namen "Ye" auftritt, kämpft schon seit Längerem mit psychischen Problemen und soll seine Noch-Ehefrau mehrmals betrogen haben. Neben einigen skandalträchtigen Auftritten und einer Freundschaft mit umstrittenem Ex-Präsidenten Donald Trump war dies für die Vierfach-Mama anscheinend genug Grund für ein Ehe-Aus. Aus neuem Gerichtsdokumente, die dem US-Magazin "People" vorliegen, gehen nun neue Details hervor…

Kim Kardashian: Sie beantragt Single-Status und Namensänderung

Vor nur wenigen Wochen kursierten noch Gerüchte um eine Versöhnung von Kim Kardashian und Kanye West, doch ein Happy End scheint für das Paar nun endgültig vom Tisch zu sein. Vor wenigen Tagen hat Kim Kardashian neue Dokumente für ihre Scheidung von Rapper Ye nachgereicht und wie die Papiere zeigen, möchte Kim schnellstmöglich einen Schlussstrich unter ihre Ehe mit dem "Gold Digger"-Rapper ziehen. "Die Ehe der Parteien ist unwiderruflich zerbrochen. Kardashian möchte nicht länger mit [West] verheiratet sein", heißt es in dem Dokument. Kim habe "nicht den Wunsch, sich mit West zu versöhnen und möchte, dass ihre Ehe beendet wird. Unüberbrückbare Differenzen haben zum unheilbaren Scheitern der Ehe geführt, und es gibt keine Möglichkeit, die Ehe durch Therapien oder andere Mittel zu retten", so das Verfassen der 41-Jährigen. Seitdem sie ihre Scheidung im Februar dieses Jahres eingereicht hat, kämpft die Reality-Beauty dafür, rechtlich wieder Single zu sein. Wie die Unterlagen außerdem schildern, möchte Kim ihren alten Nachnamen zurück. Sie bittet außerdem darum, Fragen des Sorgerechts und des Eigentums von ihrem Familienstand im Scheidungsprozess von Noch-Ehemann Kanye West zu trennen. Doch West, der weiterhin um seine Ehe kämpft, und seine Anwälte hätten nicht reagiert. "Kardashian und ihr Rechtsbeistand haben sich mehrmals an West und seinen Rechtsbeistand gewandt, um eine rasche und einvernehmliche Lösung in diesem Fall zu erreichen. West hat nicht geantwortet", so der Wortlaut des Dokuments.

Lade weitere Inhalte ...