Lockdown Herbst 2021: Virologe Drosten warnt!

Lockdown Herbst 2021: Virologe Drosten warnt!

Virologe Christian Drosten warnt schon jetzt vor einer Corona-Herbstwelle, die sich bald beschleunigen könnte. Ob ein erneuter Lockdown dann möglich wäre, klären wir jetzt.

Einen weiteren Herbst und Winter wird uns die Corona-Pandemie, die im März 2020 ihren offiziellen Beginn nahm, beschäftigen. Zwar blieben die Infektionszahlen in den vergangenen Monaten auf einem stabilen Niveau und sanken in den letzten Wochen sogar ab, dennoch warnen Experten wie der saarländische Fachmann für Corona-Prognosen, Thorsten Lehr, bereits vor einem erneuten Anstieg der Fallzahlen. Auch an der heutigen 7-Tage-Inzidenz, die das Robert Koch-Institut (RKI) vermeldete, zeichnet sich dieser Trend ab. Denn den aktuellen Wert gab das RKI am heutigen Freitagmorgen mit 64,3 bekannt, wobei dieser am Vortag noch bei 63,0 lag. Virologe Christian Drosten ist aufgrund einer solchen Entwicklung, in der die Corona-Infektionen wieder stark zunehmen, bereits alarmiert und konkretisierte bereits, welche Folgen dieses Szenario im Herbst für Geimpfte und Ungeimpfte haben könnte.

Weitere Hot Stories findet ihr hier:

Drosten warnt vor Corona-Herbstwelle: Droht ein neuer Lockdown?

In den vergangenen Wochen machten die gemeldeten Corona-Fallzahlen, die 7-Tage-Inzidenz und auch die Impfquote Hoffnung, dass eine vierte Welle, deren Beginn das RKI schon im August erklärte, bereits ihr vorläufiges Ende finden könnte. Im NDR-Podcast "Coronavirus-Update" vom vergangenen Dienstag warnte der Virologie Christian Drosten nun allerdings vor genau diesem Aufschwung des Infektionsgeschehens, der sich mancherorts bereits deutlich macht: "Ich denke, da deutet sich jetzt die Herbst- und Winterwelle an, die wir im Oktober wohl wieder sehen werden". Dass dann schließlich neue Beschränkungen drohen könnten, prognostizierte Drosten bereits vor rund einem Monat im Interview mit dem Deutschlandfunk: "Wir werden nach Auffassung dieser Modellierung natürlich gesamtgesellschaftlich die Zahl der Kontakte wieder einschränken müssen". Von einem Lockdown, wie er uns noch aus der vergangenen dritten Welle und der Weihnachtszeit in Erinnerung ist, spricht der Leiter der Berliner Charité jedoch nicht und appelliert hingegen die Menschen, die Impfung wahrzunehmen. Und auch das Strategiepapier des Robert Koch-Instituts, welches in der vergangenen Woche veröffentlicht wurde, macht dahingehend Hoffnung. Denn aus diesem geht insbesondere der Weg mit präventiven Maßnahmen hervor, um eine vierte Welle im Herbst, die das Gesundheitssystem überlastet, zu verhindern.

© Getty Images

Diese Artikel könnten euch auch interessieren:

Lade weitere Inhalte ...