Meghan Markle: Jetzt kommt alles ans Licht!

Meghan Markle: Jetzt kommt alles ans Licht!

Dass Meghan Markle und ihr Ehemann Prinz Harry sich endgültig mit der Royal-Family zerstritten haben, beweisen nun publik gewordene Nachrichten zwischen der Herzogin und ihrem PR-Berater…

Ihr seid auf der Suche nach den besten Amazon-Deals? Wir haben sie für euch ausfindig gemacht und verraten euch, welche Lieblinge ihr euch nicht entgehen lassen könnt!🛍

Von außen könnte es eine Bilderbuch-Beziehung sein: Prinz Harry und die ehemalige US-amerikanische Schauspielerin Meghan Markle glücklich verliebt mit zwei süßen Kids. Doch seit Meghan und Harry liiert sind, kommen immer wieder unschöne Details ans Licht. So soll zum Beispiel auch das Verhältnis zwischen dem Paar und der britischen Königsfamilie alles andere als liebevoll sein. Dass die Royals auf Prinz Harry und Meghan Markle nicht gut zu sprechen sind, wurde spätestens nach dem Schock-Interview mit TV-Star Oprah Winfrey eindeutig. Doch in einem aktuellen Gerichtsverfahren zwischen Herzogin Meghan und der britischen Zeitung "Daily Mail" kommen nun auch private Nachrichten ans Licht und alle können nachlesen, wie Prinz Harry von seiner Familie beschimpft wurde…

Das sind die besten tagesaktuellen Amazon-Angebote:

Prinz Harry: Royals beschimpfen ihn wegen Meghan

Die ehemalige "Suits"-Schauspielerin Meghan Markle zofft sich vor Gericht mit der britischen Gossip-Zeitung "Daily Mail". Im Rahmen ihrer Klage sollen nun auch private Nachrichten zwischen der Herzogin von Sussex und ihrem PR-Agenten Jason Knauf publik gemacht werden. Der britische Sender "Sky News" veröffentlichte die Korrespondenz, bestehend aus Textnachrichten und E-Mails. Wie das US-Magazin "People" berichtet, soll Herzogin Meghan behauptet haben, ihr Ehemann Prinz Harry sei von Mitgliedern der Royal-Family "ständig beschimpft" worden. Der Grund: Ihre zerrüttete Beziehung zu ihrem distanzierten Vater, Thomas Markle. In einer SMS schrieb sie ihrem Berater: "Selbst nach einer Woche mit seinem Vater und endlosen Erklärungen der Situation scheint seine Familie den Kontext zu vergessen und kommt immer zur Frage 'Kann sie [Meghan] nicht einfach zu ihm gehen und das beenden?' zurück." Daraufhin soll die 40-Jährige ihrem ehemaligen Kommunikationschef von ihren Plänen erzählt haben, ihren Vater zu kontaktieren, "um meinen Mann vor dieser ständigen Beschimpfung zu schützen".

Jason Knauf himself saying Meghan tried to contact her father while he was in the hospital but he stopped communication. 🔥

This is one of the text messages released today after Jason failed to mention them in full in his witness statement.

Meghan is in black, Jason in grey pic.twitter.com/SdeXLVaTep

— The Gold Standard 💜 #WeThe15 (@InvictusbyPepp) November 12, 2021

Diese News könnten euch auch interessieren:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...