Melania Trump: Mit diesen Plänen verärgert sie Donald

Melania Trump: Mit diesen Plänen verärgert sie Donald

Was ihr Mann für die Zukunft geplant hat, wissen wir bereits, doch was hat Melania Trump vor? Sie selbst spricht nicht darüber, doch nun packen Insider aus. Und ein Vorhaben dürfte ihren Gatten alles andere als erfreuen…

Der ganze Trubel um Donald Trump, sein bevorstehendes Impeachmentverfahren Mitte Februar und das Theater mit seinen Anwälten ziehen momentan sämtliche Aufmerksamkeit auf den 74-Jährigen, der bereits ankündigte, dass er nicht aufgeben will und eine erneute Kandidatur 2024 ins Auge fasst. Dabei wird jedoch eine Person völlig vergessen. Die Rede ist natürlich von der ehemaligen First Lady Melania Trump. Seit sie in Florida aus dem Flugzeug gestiegen ist, hat sich das Model nicht mehr sehen oder hören lassen. Zwar gingen schon diverse Trennungsgerüchte umher, doch die 50-Jährige scheint ganz andere Pläne für die Zukunft zu haben, wie ein Insider enthüllt. Und genau diese dürften ihren Gatten nicht wirklich erfreuen...

Diese News dürft ihr nicht verpassen:

Melania Trump macht Pläne ohne Donald

Dass Donald Trump besonders viel Wert auf den Familienzusammenhalt legt, dürfte mittlerweile kein allzu großes Geheimnis mehr sein. So hat er seinen Kindern Ivanka und Donald Jr. nicht nur während seiner Präsidentschaft einen Beraterposten im Weißen Haus verschafft, er will auch in Zukunft die politischen Karrieren seiner Sprösslinge fördern, um selbst auch seinen Nutzen daraus zu ziehen. Doch auf die Unterstützung seiner Frau wird der Immobilienmogul wahrscheinlich verzichten müssen, glaubt man den Aussagen von Insidern. Robert Couri Hay, ein Bekannter der Trumps, hat vor einigen Tagen in einem Statement in der New York Times deutlich gemacht, dass die Slowenin in Zukunft das öffentliche Leben hinter sich lassen will. Doch nun kommen noch mehr Details über ihre Pläne ans Tageslicht. So hat sich die ehemalige und zugleich auch, laut Umfragen, unbeliebteste First Lady während der letzten Tage in Washington D.C. nach Häusern in der Nähe von Mar-a-Lago umgesehen. Ein wenig verwunderlich, wenn man bedenkt, dass es sich bei dem Resort in Florida um den aktuellen Wohnsitz der Familie handelt. Ob hinter diesen Vorhaben eine mögliche Trennung steckt oder eben einfach der Wunsch, abseits des Medienrummels leben zu wollen, weiß aktuell nur Melania. Doch eines ist klar: Donald Trump wird garantiert nicht erfreut sein, zumal er aktuell jede Unterstützung braucht.

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...