Neben DIESER Person will wirklich niemand sitzen

Neben DIESER Person will wirklich niemand sitzen

Auf der New York Fashion Week gab es jetzt einen erneuten Trump-Boykott: Dieses Mal ging der Seitenhieb gekonnt gegen seine jüngste Tochter Tiffany…

© Getty Images
Auf der Philipp Plein Show in New York möchte niemand neben Tiffany Trump sitzen

Dass der neue US-Präsident Donald Trump und seine Familie nicht besonders beliebt sind, wussten wir ja schon. Erst gingen, nur einen Tag nach der Amtseinschwörung, Millionen Menschen beim "Womens March" auf die Straße, um für die Frauenrechte zu protestieren, dann wurde das Label seiner Tochter Ivanka aus zahlreichen Modeketten gestrichen und jetzt trifft es auch noch seinen einzigen Sprössling aus zweiter Ehe mit Marla Maples, Tiffany Trump…

Plätze neben Tiffany Trump bleiben leer

Während der Fashion Week in New York, lief es jetzt nämlich ganz nach dem berühmten Motto "You can't sit with us" aus Lindsay Lohans Filmhit "Girls Club". Die Show des Modeschöpfers Philipp Plein startete mit einer Stunde Verspätung, auch, weil keiner der Fashion-Redakteure und Influencer neben der Trump-Tochter sitzen wollte. Die Plätze neben der 23-Jährigen, die bereits ein Praktikum bei der Vogue absolvierte, blieben leer und sorgten auf Twitter für reichlich Gesprächsstoff – was für ein erneutes Desaster für die First-Family!

Empty seats next to Tiffany Trump. pic.twitter.com/axvYJAFupl

— Christina Binkley (@BinkleyOnStyle) 14. Februar 2017

Übrigens verließ Tiffany die Show sofort nach dem letzten Outfit, ohne am After-Dinner teilzunehmen, um nicht auf Superstar Madonna zu treffen. Die Sängerin hatte sich bereits mehrfach gegen den US-Präsidenten ausgesprochen und war auch eine der Teilnehmerinnen des "Womens March" im vergangenen Januar. Kein Wunder, dass sich die Trump-Tochter dieses Aufeinandertreffen entgehen ließ.

Wir sind gespannt, in welche Richtung sich das Trump-Karussell in der nächsten Runde dreht…

Lade weitere Inhalte ...