Prinz Harry und Meghan Markle: Hinterhältiger Plan

Prinz Harry und Meghan Markle: Hinterhältiger Plan

Laut eines Royal-Experten haben Prinz Harry und Meghan Markle das Oprah-Interview bereits Jahre im Voraus eiskalt geplant... Hier erfahrt ihr alle Details über diese Anschuldigung!

Ihr seid auf der Suche nach den besten Amazon-Deals? Wir haben sie für euch ausfindig gemacht und verraten euch, welche Lieblinge ihr euch nicht entgehen lassen könnt! 🛍

Es ist wie eine Bombe eingeschlagen und hat nicht nur die Grundmauern des Kensington Palastes erschüttert: Die Rede ist natürlich von dem Skandal-Interview zwischen Prinz Harry und Meghan Markle gemeinsam mit Talkmasterin Oprah Winfrey im Frühjahr dieses Jahres. Zahlreiche Anschuldigungen ließen die Eltern von Archie und Lilibet gegenüber der britischen Königsfamilie fallen – darunter sogar auch Rassismusvorwürfe gegen einige Familienmitglieder, die über die Hautfarbe von Archie und deren Außenwirkung spekulierten. Alles in allem machten die ehemalige "Suits"-Darstellerin und ihr Mann deutlich, dass sie ihre Kinder nicht in der toxischen Umgebung in England großziehen wollen, sondern den Kreislauf durchbrechen wollen. Verständlich. Im Nachhinein kommen jedoch noch einige interessante Details über das Interview ans Licht, wie auch jetzt wieder. Ein Experte enthüllte nämlich den hinterhältigen Plan hinter dem Talk mit Oprah der beiden...

Auf der Suche nach den coolsten Trends? Hier findet ihr sie:

Das Oprah-Interview wurde Jahre im Voraus geplant

Wie ist es eigentlich zu diesem Interview gekommen? Auf jeden Fall handelte es sich um keine spontane Angelegenheit, sondern um einen Plan, den Prinz Harry und Meghan Markle bereits kurz nach ihrer Hochzeit 2018 anvisierten. Laut des königlichen Biograf Andrew Morton hätten die beiden schon ein halbes Jahr nach ihrer Trauung das erste Mal mit Oprah Winfrey gesprochen und über ein mögliches Interview diskutiert. Gegenüber dem britischen Onlineportal "Mirror" verriet der Experte: "Sie planten das große Oprah-Interview mehrere Jahre, bevor es tatsächlich stattfand." Das fand er während seiner Recherchen für sein neues Buch "Meghan and the Unmasking of the Monarchy" heraus. Ob sich die beiden damals auch schon vorgenommen haben, dass sie in diesem Umfang über die Royals auspacken und damit einen großen Keil zwischen sich und der Queen, Prinz William und Co. treiben, ist allerdings nicht klar. 

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...