Prinz Harry und Meghan Markle: Verletzende Absage

Prinz Harry und Meghan Markle: Verletzende Absage

Prinz Harry und Meghan Markle werden mit großer Wahrscheinlichkeit an einem ganz besonderen Event nicht teilnehmen und könnten damit garantiert einige ihrer engsten Verwandten verletzen...

Ihr seid auf der Suche nach den besten Amazon-Deals? Wir haben sie für euch ausfindig gemacht und verraten euch, welche Lieblinge ihr euch nicht entgehen lassen könnt! 🛍

Für Prinz Harry und Meghan Markle war dieses Jahr ein besonders turbulentes, denn die beiden machten nicht nur den "Megxit" endgültig und mussten sich mit familiären Problemen auseinandersetzen, auch die Geburt ihrer Tochter Lilibet Diana Mountbatten-Windsor im Juni stellte das Leben der royalen Aussteiger auf den Kopf. Nach diesem besonderen Ereignis gönnten sich die frisch gebackenen Zweifach-Eltern erst einmal eine Ruhepause, in der sie sich nur auf ihre kleine Familie konzentrierten. Doch seit ein paar Wochen ist diese vorbei und der Terminkalender der ehemaligen "Suits"-Darstellerin und ihres Ehemanns ist wieder bis zum Anschlag ausgefüllt. Zahlreiche Events stehen bei ihnen auf der Agenda, doch bei einem ganz besonderen Ereignis wird das Paar wahrscheinlich nicht anwesend sein. Und genau das könnte gewisse Personen tief verletzen...

Das sind die besten tagesaktuellen Amazon-Angebote:

Harry und Meghan feiern Weihnachten nicht mit den Royals

Auch wenn sich Prinz Harry und Meghan Markle gegen ein Leben mit royalen Verpflichtungen entschieden haben, sind sie nach wie vor ein Teil der britischen Königsfamilie. Und für die ist es seit 1988 Tradition, gemeinsam das Weihnachtsfest in Sandringham zu verbringen. Allerdings wird das Paar allen Anschein nach nicht an dem royalen Event teilnehmen, da es ihr Terminkalender nicht zulässt. Das verriet laut "Express" der Autor Stewart Pearce gegenüber der Moderatorin Christina Garibaldi auf Royally US bei einem Gespräch über die Weihnachtspläne der Sussexes: "Harry und Megan werden also nicht in der Lage sein, wegen ihrer eigenen besonderen Vorkehrungen zu kommen. [...] Sie sind sehr, sehr beschäftigt mit dem nächsten Projekt oder einer Reihe von Projekten, denn es gibt viel zu tun." Für die Queen, die in diesem Jahr das erste Weihnachten nach dem Tod von Prinz Philip feiert und selbst in den vergangenen Wochen mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatten, wäre die Abwesenheit ihres Enkels und seiner Frau sowie ihren beiden Kids sicherlich sehr verletzend.

    Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

    Lade weitere Inhalte ...