Prinz William und Herzogin Kate fühlen sich nicht mehr sicher

Prinz William und Herzogin Kate fühlen sich nicht mehr sicher

Vor wenigen Tagen versuchte ein bewaffneter Mann Queen Elizabeth II. zu ermorden, woraufhin sich Prinz William und Herzogin Kate nicht nur um die Sicherheit der 95-Jährigen fürchten – sie haben zudem Angst um ihr eigenes Wohl...

Die Royals erlebten an Weihnachten einen großen Schock: Am vergangenen Samstag hat es ein Mann geschafft, über die Mauer des Palastes zu klettern und sich Zutritt zu dem Gelände von Schloss Windsor zu verschaffen und sich der Queen bis auf 500 Meter zu nähern. Dabei war der Eindringling bewaffnet mit einer Armbrust und wie aus einem Video des 19-Jährigen, welches kurz vor dem Einbruch veröffentlicht wurde, hervorgeht, hatte er tatsächlich geplant die Monarchin umzubringen. "Es tut mir leid, was ich getan habe und was ich tun werde. Ich werde versuchen, Elizabeth, Queen der royalen Familie, zu ermorden", hieß es in dem Clip. Glücklicherweise konnten die Wachleute dieses Szenario verhindern und den jungen Mann festnehmen, bevor Schlimmeres passieren konnte. Nach diesem Vorfall fürchten sich auch Prinz William und Herzogin Kate um ihre eigene Sicherheit...

Die Royals sind in Alarmbereitschaft

Erst vor Kurzem wurde das Sicherheitskonzept der Königsfamilie umstrukturiert, wodurch sie sämtliche ihrer langjährigen Leibwächter verloren haben. Wie die "Daily Mail" berichtete, sind die Royals – allen voran William und Kate – "unglücklich darüber". Weiter heißt es: "Es hat viele personelle Veränderungen gegeben, sie haben Leute verloren, die sie mochten und schätzten. Einige haben deutlich gemacht, dass sie darüber wirklich sehr verärgert sind". Diese Umstrukturierung war angedacht, um das Team weniger "cliquenhaft" zu machen und viel mehr etwas frischen Wind mit neuen Angestellten reinzubringen. Zum Unmut der Familienmitglieder, die sich weiterhin dafür einsetzen, ab sofort wieder von ihren "Lieblingsleibwächtern" rund um die Uhr beschützt zu werden, damit es nicht noch mal zu solch einem schlimmen Vorfall wie an Weihnachten kommt.

Lade weitere Inhalte ...