Queen Elizabeth: Große Sorgen wegen erneuter Absage

Queen Elizabeth: Große Sorgen wegen erneuter Absage

Wieder einmal musste Queen Elizabeth aufgrund ihres Gesundheitszustands einen wichtigen Termin absagen, was erneut große Sorgen bereitet.

Ihr seid auf der Suche nach den besten Amazon-Deals? Wir haben sie für euch ausfindig gemacht und verraten euch, welche Lieblinge ihr euch nicht entgehen lassen könnt! 🛍

Die Sorgen um Queen Elizabeth reißen einfach nicht ab! Nachdem die Monarchin in der vergangenen Woche von ihrem Landsitz in Sandringham nach Schloss Windsor zurückkehrte, wo sie einen Teil ihrer von den Ärzten verordneten 14-tägigen Ruhepause verbrachte, hofften alle Royal Fans, die britische Königin am beim Remembrance Sunday anzutreffen. Kurz vor der Zeremonie sagte der Palast die Teilnahme der 95-Jährigen allerdings ab und gab als offiziellen Grund eine Verstauchung des Rückens an, die Royal-Experten anzweifeln. Nun hat die Großmutter von Prinz William und Prinz Harry erneut einen wichtigen Termin verpasst und erschien nicht zur Generalsynode der Church of England, was die Sorgen um Queen Elizabeth nur noch weiter andauern lässt.

Hier findet ihr die besten Amazon-Deals des Tages:

Queen Elizabeth: "Keiner von uns kann den Lauf der Zeit verlangsamen"

Am Dienstag vertrat Prinz Edward, der jüngste Sohn der Queen, seine Mutter bei der Generalsynode der Church of England, was die Sorgen um den Gesundheitszustand der 95-Jährigen nur noch größer werden lässt. Doch zur Freude aller Anwesenden hatte Prinz Edward eine Botschaft von Queen Elizabeth dabei, die sich zuerst als weltliches Oberhaupt der Church of England "aufrichtig und tief entschuldigte, dass sie nicht dabei sein könne". Des Weiteren ließ Prinz Williams Großmutter verlauten: "Es ist kaum zu glauben, dass Prinz Philip und ich vor über 50 Jahren an der allerersten Sitzung der Generalsynode teilgenommen haben. Keiner von uns kann den Lauf der Zeit verlangsamen (…) und während wir uns oft auf alles konzentrieren, was sich in den Jahren dazwischen verändert hat, bleibt vieles unverändert, einschließlich des Evangeliums von Christus und seiner Lehren." Diese emotionalen Worte, die den tiefen Glauben von Queen Elizabeth widerspiegeln, der ihr seit jeher Halt gegeben hat, bewegte die Kirchenvertreter und ihren Sohn Prinz Edward sichtlich. Wir hoffen, dass es der 95-Jährigen bald besser gehen wird.🙏

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...