Queen Elizabeth II.: Mordversuch? Große Sorge um die Monarchin

Queen Elizabeth II.: Mordversuch? Große Sorge um die Monarchin

Am ersten Weihnachtsfeiertag kam es zu einem erschreckenden Ereignis auf Schloss Windsor: Ein Eindringling mit Armbrust verschaffte sich Zutritt zu dem Gelände von Queen Elizabeth II. Nun kam heraus, dass er sie tatsächlich ermorden wollte...

Am Samstag wurden die Royals in einen Schock versetzt, denn ein Mann hat es tatsächlich geschafft, sich Zutritt zu dem Gelände von Schloss Windsor zu verschaffen. Mithilfe einer Strickleiter ist der Eindringling bewaffnet mit einer Armbrust, über die hohe Mauer des Schlosses geklettert und kam erschreckenderweise etwa bis 500 Meter an die Privatgemächer von Queen Elizabeth II. heran. Bevor er eines der Gebäude betreten konnte, wurde er allerdings von den Wachleuten geschnappt und kurzerhand nach seiner Verhaftung in psychiatrische Behandlung gegeben. Nicht nur die Monarchin selber ist in Sorge, auch ihre Familie – allen voran Prinz William und Herzogin Kate – macht sich Sorgen um die Sicherheit der 95-Jährigen, welche durch die neuesten Erkenntnisse noch mehr verstärkt wurde, da herauskam, dass der Einbrecher vor hatte, die Königin zu töten.

Queen Elizabeth II.: Darum wollte der Eindringling sie töten

Gerade einmal eine knappe halbe Stunde bevor der 19-Jährige auf Schloss Windsor gefasst wurde, hat er auf Snapchat ein Video hochgeladen, was kürzlich von der "Sun" veröffentlicht wurde. Zu sehen ist eine maskierte Person mit Armbrust, die mit einer verzerrten Stimme sagt: "Es tut mir leid, was ich getan habe und was ich tun werde. Ich werde versuchen, Elizabeth, Queen der royalen Familie, zu ermorden." Der junge Mann bezeichnet sich selber als "indischer Sikh" und sein Motiv sei Rache für das Massaker von Amritsar. Außerdem schildert er, dass er nicht damit gerechnet hat, den Angriff auf die Königin zu überleben und dass er sich somit opfern wollte. Ein Glück konnte der Eindringling rechtzeitig überführt werden und wir hoffen, dass sich die Monarchin schnell von diesem Schock erholen wird. 

Lade weitere Inhalte ...